Dresdner Kiez’lmarkt geht an den Start

Dresdner Kiez’lmarkt geht an den Start
Der 2. Neustädter Kiezlmarkt geht an den Start und sorgt für Weihnachtsfeeling in der Neustadt. // Foto: Textwerkstatt Dresden

Ab Mittwoch, dem 1. Dezember wird die Neustadt wieder zum Kiez’lmarkt. Die Straßen im Kiez sind prächtig mit Weihnachtsbeleuchtung geschmückt und in den vielen kleinen Läden gibt es hervorragende Geschenkideen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden auch in diesem Jahr in der Weihnachtshauptstadt Dresden alle Weihnachtsmärkte abgesagt, auch der legendäre Dresdner Striezelmarkt. Die Neustädter Gewerbetreibenden laden nun die Dresdner ein: Kommt zum „Neustädter Kiez’lmarkt“.
Der heiße Glühweingenuss auf der Straße ist zwar, aufgrund der aktuellen Auflagen nicht möglich, aber der Gewerbe- und Kulturverein empfiehlt: „Trinkt zu Hause!“ Deshalb spendieren insgesamt 22 Händler ab einem Einkauf von 50 Euro eine Flasche feinsten „Weisser Glühwein“ der Firma Gustav Müller (in ausgewählten Läden ab 100 Euro).

Unter der Adresse: www.kiezlmarkt.de gibt es eine Übersicht der teilnehmenden Händler. Der Dresdner Kiez’lmarkt in der Äußeren Neustadt ist ein Teil des Neustädter Advents mit weiteren pandemiegerechten Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Dazu gehören unter anderem der Wunschbriefkasten auf der Rähnitzgasse, das Advenster und der Adventsgeschichten-Kalender im Barock-Viertel.

Der Gewerbe- und Kulturverein Dresden Neustadt hat auch in diesem Jahr für weihnachtliche Beleuchtung in der Neustadt gesorgt. Insgesamt hängen im Viertel nun 147 Lichterketten auf einer Gesamtlänge von 2,3 Kilometern. 159 Sterne sorgen für eine warm Abend- und Nachtbeleuchtung zum wohlfühlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.