Die Kutscherin aus der DAWO! – Mei kleenr Boom

Die Kutscherin aus der DAWO!
Grafik: DDV Kreation

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Grünes. Nu, ich hab mir een gekoofd. Ä Boom habsch off meine Kudsche geladn. Es gründ in meenr Wohnung. Ich hab ooch baar schöne Kugln drangehang. Das is herrlich bund. So mach ichs mir schön Daheeme. Abends geh ich noch ma raus und gucke hoch zu mein Dräsdner Fensdrn. Die leuchdn so gemüdlich warm. Da wird mir warm uns Herze. Das is es, was mir jädze brauchn. Wärme, Herzlichkeed. Ich vorschdeh Leude ni, die so kald sin, wie das Weddr. Nee, mir müssn offänandr zugehn, uns um uns un andre kümmern. Enne von mei Nachbarnin, die kann ni mehr raus, weil se krank is. Ich schdell der Essn vor dä Düre, hole ein für sie, bring Brod und Gemüse mid. Das is doch normal. Andre von den Nachbarn helfn ooch. So muss das sein.

Ich hab übrigens noch ä zweedn Boom off meene Kudsche geladn. Den had dä Nachbarin gekrichd. Jädze gründs ooch bei der in dor Wohnung. Mei andrer Nachbar ha der ne Lichdkedde geschenkd. Von draußn seh ich, wie es in ihrer Wohnung schön leuchded. Se had nundr gewunkn. Is bald wiedr gesund, sagd se. Alles Gude, schön driddn Advend. Guddmachn!

EURE KUDSCHERIN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.