Philipp Hosiner und Pascal Sohm verlassen Dynamo Dresden

Philipp Hosiner und Pascal Sohm verlassen Dynamo Dresden
Mit zehn Treffern war Philipp Hosiner im Aufstiegsjahr eine wichtige Stütze im Dynamo-Team. // Foto: S. Manig

Die SG Dynamo Dresden hat Philipp Hosiner die Freigabe für einen Vereinswechsel erteilt. Der 32-Jährige wird sich mit sofortiger Wirkung den Offenbacher Kickers anschließen. Bei dem Viertligisten hat der Offensivspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Hosiner wechselte im Sommer 2020 vom Chemnitzer FC in die sächsische Landeshauptstadt. Für die Schwarz-Gelben absolvierte er insgesamt 42 Pflichtspiele, in denen ihm zehn Treffer sowie elf Assists gelangen. In der Saison 2020/2021, in der Dynamo sowohl den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga als auch die Drittliga-Meisterschaft feiern durfte, war der gebürtige Österreicher unter anderem mit zehn Toren und zehn Vorlagen beteiligt. In der aktuellen Zweitliga-Spielzeit kam er auf acht Einsätze (eine Vorlage).

Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SG Dynamo Dresden, sagt: „Philipp Hosiner hat sich vom ersten Tag an hervorragend eingebracht bei der SGD und mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison einen wesentlichen Beitrag zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geleistet. In offenen, ehrlichen und sehr anständigen Gesprächen haben wir seine aktuelle Situation und seine Perspektive analysiert. Unter den gegebenen Voraussetzungen haben wir seinem Wechselwunsch zugestimmt. Wir danken Philipp Hosiner für seinen geleisteten Einsatz bei Dynamo Dresden und wünschen ihm für seine Zukunft – sowohl sportlich als auch privat – alles Gute.“

Auch Pascal Sohm verlässt die SG Dynamo Dresden und wechselt mit sofortiger Wirkung zum SV Waldhof Mannheim. Bei dem Drittligisten absolviert der 30 Jahre alte Offensivspieler am Donnerstagvormittag seine erste Trainingseinheit. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Sohm kam im Sommer 2020 vom Halleschen FC nach Elbflorenz. Für die Schwarz-Gelben absolvierte er insgesamt 34 Pflichtspiele, in denen ihm sieben Treffer sowie fünf Assists gelangen. In der Saison 2020/2021 war der gebürtige Künzelsauer unter anderem mit sechs Toren und vier Vorlagen beteiligt. In der aktuellen Zweitliga-Spielzeit kam er auf acht Einsätze.

Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SG Dynamo Dresden dankte Pascal Sohm für seine gezeigten Leistungen im Dynamo-Trikot und wünschte ihm für die Zukunft – sowohl sportlich als auch privat – alles Gute-

Max Kulke ist ein weiterer Abgang beim Dresdner Zweitligisten. Die SG Dynamo Dresden verleiht ihn bis zum 30. Juni 2022 an den ZFC Meuselwitz in Thüringen. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler wird bis zum Saisonende für den Tabellenvierzehnten aus der Regionalliga Nordost auflaufen.

EKG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.