Heimatbier mit gehörig „Dampf“

WindbergBier

Freital hat wieder sein eigenes Bier. Gebraut wurde es zwar auswärts, doch entwickelt hat es Getränkehändler Alexander Frenzel im Poisental. Vor Jahren hat er mit einem Freund die Idee geboren. „Wir hatten überlegt, was man machen könnte, um etwas aus Freital für die Freitaler anzubieten.“

Frenzel ging es um mehr Zusammenhalt, um etwas, was die Freitaler stolz auf ihre Heimatstadt machen sollte. So kam die Idee mit dem Bier. Er übte, testete, verwarf und hatte am Ende ein Rezept gefunden, von dem er überzeugt war. „Mein Pils schmeckt ordentlich hopfig und herb. Es geht ein bisschen in die Radeberger-Geschmacksrichtung, nur mit einem höheren Alkoholgehalt.“ Der liegt beim Windberg-Pilsner bei fünf Prozent.

Das Windberg-Pilsner, steht dieser Tage mit einem zugkräftigen Sonderetikett in den Läden. Auf dem Label ist die Weißeritztalbahn abgedruckt. Heimatgefühl pur. Es ist bereits die zweite Eisenbahn der Stadt, die damit auf den Flaschen wirbt. Im Sommer gab es das Windberg-Pilsner mit einem Motiv der Windbergbahn. „Die Idee, Bieretiketten als Werbeträger zu nutzen, kam vom Verein Windbergbahn“, erzählt Frenzel. Die nächste Etiketten-Serie ist schon in Vorbereitung. Im Sommer soll dann wieder die Windbergbahn aufs Bier. Mit dieser Aktion möchte die Windberg Brauerei die Werbetrommel für den Tourismus der Region rühren. Und das ist mit hopfig-herbem Geschmack durchaus gelungen.

Getränkehandel Mierisch e.K.
Am Dorfplatz 20, 01705 Freital
Tel.: 0351/64 43 464
mierisch.getraenke@gmail.com
www.windbergbrauerei.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.