Gewinnspiel: Zeitenströmung zeigt Van Gogh und Warhol

Gewinnspiel: Zeitenströmung zeigt Van Gogh und Warhol
Promi-Porträts – hier Marilyn Monroe – als Markenzeichen: 130 Warhol-Originale sind zu erleben. // Fotos: PR

Anzeige

Luftsprünge ins Bild – „The Immersive Experience“ ist das absolute Highlight in Dresden.

Vincent van Gogh und seine Werke sind noch bis zum 24. April das neue, multimediale Highlight in der Zeitenströmung. Diese Ausstellung mit dem Namen „The Immersive Experience“ ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers präsentiert: Die Gemälde des Künstlers werden mit Hilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert an den Wänden der Präsentationsräume zum Leben erweckt.

Meisterhafte Kunst trifft auf modernste Technik – eine Symbiose, die Van Goghs Genialität in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird. Dieses interaktive Kunsterlebnis begeisterte weltweit bereits über eine Million Besucher in Metropolen wie Paris, Barcelona und Berlin.

Mit der „The Immersive Experience“ können Sie eintauchen indie einmalige Welt des Vincent van Gogh.

Was zeigt die Ausstellung?

Die multimediale Lichtinstallation bringt die geballte Farbenpracht von Van Goghs Werken zur Geltung und macht Kunst für den Betrachter in einer immersiven Erfahrung greifbarer als je zuvor. In der einmaligen Inszenierung taucht der Besucher in die Werke Van Goghs ein und erlebt die virtuelle Illusion als Realität. Die Gemälde werden mit Hilfe von übergroßen Projektionen und Videoanimationen in Kombination mit gefühlvollen Melodien spürbar zum Leben erweckt. So bleibt dem Besucher kein Detail verborgen.

Van Goghs Werke wie die weltberühmten „Sonnenblumen“, „Das Nachtcafé“, die „Sternennacht“, „Die Kartoffelesser“ oder das „Schlafzimmer in Arles“ werden aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, er wird Teil der Szenerie, versinkt in Licht und Ton, die Kunstwerke interagieren mit ihm.

Bei „Van Gogh – The Immersive Experience“ erfährt man Hochspannendes über die Hintergründe und Entstehungsgeschichten der mitunter berühmtesten Kunstwerke der Welt. Die Ausstellung zeigt nicht nur über 500 Arbeiten Van Goghs, sie erklärt auch das Leben des 1853 geborenen Künstlers. Eine 360-Grad-Multimedia-Zeitreise durch die Geschichte eines der größten Genies der vergangenen beiden Jahrhunderte!

Andy Warhol – Er machte Suppendosen zum Pop-Kult

Die Andy-Warhol-Schau lüftet das Geheimnis, wer der Mann hinter schrillen Masken eigentlich war.

Reich und berühmt, das war sein Ziel. Und so packte dieser blasse, strohblonde Junge, der seit frühester Kindheit an einer Pigmentstörung litt, für einen „Albino“ gehalten wurde und deshalb schon immer ein Außenseiter war, 1949 in seiner amerikanischen Heimatstadt Pittsburgh einen Koffer und fuhr gemeinsam mit einem Freund nach New York. Geld für genau vier Monate in der Tasche. Soviel Zeit gab sich der frisch studierte Gebrauchsgrafiker, um zu sehen, ob es funktionieren könnte, mit dem Reichwerden. Es funktionierte; und wie! Der blasse Junge, dessen Eltern slowakische Einwanderer waren, sollte die Kunstwelt der 1950er, 60er und 70er Jahre aufmischen und ein echter Popstar werden: Wer heute von Popart spricht, meint ihn! Andy Warhol.

Dass er sein erstes Geld in der Millionenmetropole neben Grafiken für Mode- und Lifestyle-Magazine vor allem mit der flippigen Verzierung von Schuhen Prominenter verdiente und seinen Künstlernamen einem Druckfehler verdankte, sind nur einige Anekdoten, die Besucher in der jetzt gestarteten Ausstellung „Andy Warhol – Pop Art Identities“ erfahren können. Immerhin 130 originale Warhol-Werke sind in dieser natürlich poppig bunten Schau zu sehen. Und mit einem Audioguide bekommen die Besucher all die ungewöhnlichen Geschichten über das Genie der Popart zu hören.

Was war dieser Meister der Selbstinszenierung? Ein großartiger Marketingstratege oder ein großartiger Künstler? Die Schau gibt die passende Antwort: beides! Warhol hatte eine geniale Idee, nämlich Prominente mit ungewöhnlicher Sichtweise und schreiend bunt zu porträtieren und das Ganze per Siebdruck zu vervielfältigen. Jeder Druck wurde anschließend noch einmal farblich verändert, sodass er einerseits jedem Käufer ein Original anbieten, andererseits die Porträts in großer Zahl verkaufen konnte. Und so finden sich in der Zeitenströmung natürlich auch zahlreiche Versionen der legendären Porträts Marilyn Monroes und des chinesischen Revolutionsführers Mao Zedong.

DAWO! verlost 1×2 Freikarten für „Andy Warhol – Pop Art Identities“ und 1×2 Freikarten für „Van Gogh – The Immersive Experience“ in der Zeitenströmung. Teilnahme bitte per Kommentar warum es sich lohnt zu gewinnen bis zum 14. April 2022. . (Bitte beachten Sie vor Ihrer Teilnahme unsere Datenschutzhinweise, diese finden Sie hier.)

J.F./EKG

„Van Gogh – The Immersive Experience“ bis zum 24. April in der Zeitenströmung
„Andy Warhol–Pop Art Identities“ bis zum 12. Juni in der Zeitenströmung
Kombi-Tickets für beide Ausstellungen gibt’s unter: eventim.de/van-gogh-andy-warhol

40 Kommentare

  1. „Andy, Vincent, hoch dort droben,
    hört ihr wie sie euch hier unten loben?
    Was sie euch für Bilder zahlen?
    …ihr stiegt runter, würdet malen…!

    • Zwei sagenhafte Künstler, Van Gogh fand ich schon in Amsterdam sehr beeindruckend und Andy Warhol’s Kunst wollte ich schon immer gern einmal sehen 🙂

  2. Mich würde sehr interessieren wie diese Kunst in diesen Hallen harmonieren bzw. dargeboten werden.
    Gehört habe ich schon davon. Gesehen noch nichts live.

  3. Mich verbindet mit van Gogh eine gemeinsame Leidenschaft mit meiner besten Freundin. Daher würde ich mich über Karten sehr freuen.

    • Hierzu gibt es einfach nicht viel zu sagen. Die Bilder sind einfach weltklasse. Habe von Freunden über die Ausstellung bereits viel gehört und ich würde mir diese auch gern selbst anschauen.

  4. Mein Vater liebt “ Van Gogh“ ….gern würde ich ihm die Freikarten schenken, um mit ihm gemeinsam die Ausstellung zu besuchen. Vielen lieben Dank!

  5. „Van Gogh – The Immersive Experience“ hört sich super an. Seine farbigen Bilder habe ich vor ca. 30 Jahren zuletzt in Essen im Folkwang Museum ausgestellt gesehen.

  6. Wir kennen und schätzen die Bilder van Goghs.Es ist interessant sie als multimediale Annimationen zu sehen. Andy Warhol, seine Bilder sind eine poppige Schau für uns und die Enkel.

  7. Ich liebe die Bilder von Van Gogh! Dieser Künstler hat das Malen geliebt und seine Werke spiegeln sein Leben wieder. Gerne möchte ich meiner Tochter (12) sein Lebenswerk zeigen und erklären…

  8. Van Gogh war ein ganz außergewöhnlicher Künstler würde mich über Karten diesbezüglich freuen vielen Dank

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.