Bier-Becher mit einem Hauch von Nostalgie

Windberg Brauerei
Foto: PR

Anzeige

Jetzt erhältlich: Die neue limitierte Gläseredition der Windberg Brauerei Freital

Freital hat wieder sein eigenes Bier. Entwickelt hat es Getränkehändler Alexander Frenzel im Poisental. Windberg- Pils schmeckt ordentlich hopfig und herb.

Seit 2019 gibt es das Bier vom Windberg und das beeindruckt nicht nur mit seinem Geschmack, sondern auch durch originell gestaltete Sonderetiketten. Nun gibt‘s auch eine neue Gläser- Edition. Die Willi-Becher gab es schon zu DDR-Zeiten, es spielt also auch ein Hauch Nostalgie eine Rolle. Alexander Frenzel ist froh, das mit einem deutschem Hersteller realisieren zu können, trotz gestiegener Kosten. Das aktuelle Design ist vorerst auf 1.000 Stück begrenzt.

Das Windberg Pils, das Rotbier Rotkopf Görg und das Wilhelmine Radler sind an vielen Verkaufsstellen in unserer Region erhältlich. Dazu zählen neben dem Stammsitz Getränkehandel Mierisch in Freital viele Konsum- und Frida Märkte, REWE und EDEKA Märkte sowie einige weitere regionale inhabergeführte Getränkehändler.

Alle Aufladestationengibt es unter: www.windbergbrauerei.de/#aufladung


Getränkehandel Mierisch e.K.
Am Dorfplatz 20, 01705 Freital
Tel. 0351/64 43 464
mierisch.getraenke@gmail.com
www.windbergbrauerei.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.