Dynamo-Auftakt mit echtem Höhepunkt

Dynamo Dresden
Dynamo heißt mit der KSi International GmbH einen neuen Exklusivpartner in der Sponsorenfamilie willkommen. Das in Dresden ansässige Unternehmen sicherte sich die in der 3. Liga mögliche Präsenz auf dem Trikotrücken der SGD für die bevorstehende Saison. Foto: SGD/Hetzschold

Dynamo startet am 23. Juli mit einem Heimspiel gegen den TSV 1860 München in die Drittligasaison.

Es geht wieder los, endlich! Am Sonnabend startet die SG Dynamo Dresden mit einem Heimspiel gegen den TSV 1860 München in die Drittligasaison 2022/
2023.

Keine Frage, dass der schwarzgelbe Anhang dem Auftakt mit etwas gemischten Gefühlen entgegensieht. Es ist ein unrühmlicher Titel, doch Dynamo Dresden ist die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball, die nach sechseinhalb Monaten im Jahr 2022 immer noch keinen Pflichtspiel-Sieg eingefahren hat. Dazu kommt noch, dass die Mannschaft auf vielen Positionen neu besetzt ist. 13 neue Profis stehen für die anstehende Spielzeit im Dynamo-Kader, sie sollen die Abgänge mehrerer Leistungsträger wie Königsdörffer, Daferner oder Sollbauer auffangen. Mit den Zugängen erfuhr Dynamo eine weitere Verjüngungsmission: Claudio Kammerknecht (SC Freiburg II, 23) kämpft sofort um einen Platz in der Innenverteidigung unter anderem mit Eigengewächs Kevin Ehlers, der kürzlich verlängert hat. Flügelstürmer Christian Conteh (21) ist von Feyenoord Rotterdam ausgeliehen und kündigte sofort an, aufsteigen zu wollen. Jan Shcherbakovski (HFC, 21), Leipzig-Leihstürmer Dennis Borkowski (20), der nach Leihe fest verpflichtete Mainzer Jonathan Meier (22) und Keeper Stefan Drljaca (BVB II, 23) entsprechen diesem Kurs, genau wie Kyrylo Melichenko (23), der kurz vor dem Saisonstart einen Vertrag erhielt.

Eine weitere Baustelle bei Dynamo dürfte mit der Verpflichtung von Manuel Schäffler vom 1. FC Nürnberg geschlossen sein. Nach Dresden bringt der 1,89 Meter große Stürmer jede Menge Erfahrung mit: Für 1860 München, Duisburg, Ingolstadt, Wehen Wiesbaden und den Club absolvierte er exakt 200 Zweitliga-Spiele und erzielte 48 Tore. Außerdem lief er 188-mal in der 3. Liga für Kiel und den SVWW auf (65 Tore). Also geballte Power in der Offensive – und die hat Dynamo dringend nötig.

Ekkehard Garten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.