Filmnächte am Elbufer feiern Halbzeit mit Besucherrekord

Sarah Connor ist am 11. August bei den Filmnächtem am Elbufer zu Gast. Foto: PR
Sarah Connor ist am 26. August bei den Filmnächtem am Elbufer zu Gast. Für dieses Konzert gibts noch Tickets. Foto: PR

133.500 Besucher kamen bisher ans Elbufer, so viele wie nie bisher im vergleichbaren Zeitraum.

„Das ist das beste Ergebnis, das wir in der Geschichte der Filmnächte je zur Halbzeit hatten“, freut sich Johannes Vittinghoff, Geschäftsführer der organisierenden PAN GmbH.

Alle zum Filmgucken kamen bislang 47.000. Absoluter Rekord war dabei die ausverkaufte Deutschlandpremiere von „Monsieur Claude und sein großes Fest“ am 19. Juli mit 3.600 Besuchern. 

Bis zum 31. Juli gab es zudem noch drei ausverkaufte Kaisermania-Konzerte mit je 12.000 Besuchern, sowie die Shows von Deichkind, Clueso, Mark Forster, Broilers, den Comedy Slam, die Konzerte der Philharmonie, den Ferienpass und das Juicy Sunday Open Air – Konzerte und Sonderveranstaltungen, die zusammen 86.500 Besucher zu den Filmnächten lockten.

„Wir sind mit den Besucherzahlen mehr als zufrieden. Das ist ein Rekord! Die Menschen haben Lust wieder Dinge zu unternehmen und zauberhafte Kino- und Konzertabende bei den Filmnächten zu verbringen! Das macht uns sehr stolz und belohnt unser Team für die tolle Arbeit rund um die Filmnächte“, so Matthias Pfitzner, ebenfalls PAN-Geschäftsführer.

Von den acht Konzerten, die bis Ende August noch folgen, sind sechs ausverkauft. Nur für die Shows von Silbermond (12.8.) und Sarah Conner (26.8.) gibt’s noch Tickets.

Für die exklusive Preview des neusten Eberhoferkrimis „Guglhupfgeschwader“ am 3. August gibt es noch Restkarten. Am 18.08. folgt die Deutschlandpremiere der „Känguru-Verschwörung“ mit einer Lesung von Autor Marc-Uwe Kling.

Alles Infos zum Programm hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.