5 Tipps für einen Herbstausflug nach Karlsruhe

Im Herbst zeigt sich Karlsruhe von einer besonders reizvollen Seite. Foto: djd/KTG Karlsruhe Tourismus

Als lebendige Kultur- und Shoppingstadt ist Karlsruhe das ganze Jahr über ein Ausflugsziel, was sich lohnt. Im Herbst aber zeigt sich die badische Metropole von einer besonders reizvollen Seite, lädt zu Indian Summer, Festivals und vielem mehr ein.

Tipp 1: „Indian Summer“-Feeling in der Fächer-Stadt

Für viele Gäste ist das Karlsruher Schloss, das heute das Badische Landesmuseum beheimatet – und von dem die Straßen und Wege wie ein Fächer ausgehen – das absolute Highlight. Im Herbst, wenn sich die Bäume rund um den Schlossgartensee und entlang der Fächerstraßen langsam verfärben, erscheint das Areal besonders schön. Den besten Blick auf das Farbspektakel haben Besucher vom Turm des Schlosses aus. Die 165 Stufen zum Aufstieg auf die Aussichtsplattform sind die Mühe wert.

Indian Summer: Auch im Botanischen Garten zeigen sich die Bäume in einem tollen Farbspektakel.

Tipp 2: Genuss im Hirschhof

Ein bisschen versteckt zwischen Hirschstraße und Douglasstraße liegt der kulinarische Geheimtipp der Fächerstadt: der Hirschhof. Im großartigen Hinterhof-Ambiente reiht sich ein Genusstempel an den anderen. Herzstück ist das Guts & Glory, gerade erst vom Münchner Callwey Verlag als „schönste Bar Deutschlands“ gekürt.

Herzstück des Hirschhofs ist das Guts & Glory, gerade erst vom Münchner Callwey Verlag als „schönste Bar Deutschlands“ gekürt.

Tipp 3: Wellness-Erlebnis bei den Rittern der Aufguss-Runde

Zur Entspannung geht es in die großzügige Saunalandschaft im Europabad Karlsruhe. Auf eine besondere Reise ins Mittelalter lädt dabei die Excalibur-Sauna ein. Als Ritter und Burgfräulein der Aufgussrunde kann gemeinsam mit König Artus in majestätischer Atmosphäre mit fackelartigen Wandleuchten und einem Kronleuchter über dem Saunaofen geschwitzt werden.

Europabad Karlsruhe: Die Excalibur-Sauna fasst bis zu 50 Personen und den Rittern der Aufguss-Runde wird eine Show der besonderen Art geboten.

Tipp 4: Street Food, Kunst und mehr auf dem Pyramiden-Markt

Das Herz von Karlsruhe ist der Marktplatz mit seiner rund sieben Meter hohen Pyramide aus rotem Sandstein. Neben dem täglichen Blumenmarkt findet dort seit 2022 jeden Samstag der Pyramidenmarkt statt – mit einem Mix aus Wochenmarkt, Street Food, Kunsthandwerkermarkt und einem bunten kulturellen Programm.

Neben dem täglichen Blumenmarkt findet seit 2022 jeden Samstag der Pyramidenmarkt auf dem Marktplatz statt.

Tipp 5: Kreativpark Alter Schlachthof mit dem Tollhaus

Lust auf Kunst der besonderen Art? Dann ab in den Kreativpark Alter Schlachthof. Dort finden sich Künstlerkollektive, Ateliergemeinschaften, klassische Handwerkskünstler, Cafés, Restaurants und vieles mehr. In der ehemaligen Viehmarkthalle hat sich mit dem Tollhaus das größte Kulturzentrum der Region niedergelassen und zeigt ein attraktives Programm aus Comedy, Tanz, Weltmusik, Jazz und Festivals. (djd)

In der ehemaligen Viehmarkthalle hat sich das größte Kulturzentrum der Region niedergelassen, das Tollhaus, es zeigt ein zeitgenössisches Programm aus Comedy, Tanz, Weltmusik, Jazz und Festivals.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.