Bequeme Sitzmöbel mit bestem Sitzkomfort am besten online suchen

SZ-Immo.de DEINE NEUEN VIER WÄNDE
Bildquelle: Pixabay

Das Internet hilft dabei, sich über Nachrichten zu informieren und man hält so auch leichter Kontakt mit Freunden. Aber auch das Onlineshopping zählt zu den großen Errungenschaften. Wer etwa nach bequemen Sitzgelegenheiten sucht, wird online schnell fündig.

Sessel, Sofas, Hocker & Esszimmerstühle

Sitzkomfort ist vielen Menschen zu Hause sehr wichtig. Kein Wunder, dass das Geschäft mit Möbeln hervorragend läuft. Doch die Zeit der Möbelgeschäfte könnte vielleicht gerade in die letzte Phase eintreten. Der Grund: Wer sich neue Sitzmöbel anschaffen möchte oder neue kaufen will, genießt im Internet eine weitaus größere Auswahl. Der Onlineeinkauf von Sitzmöbeln wie Esszimmerstühlen, Hockern, Sesseln und Sofas erfreut sich wachsender Beliebtheit. Es gibt aber durchaus auch echte Nachteile, die das Shopping-Vergnügen trüben können.

Vorteile des Möbel-Onlineshoppings

Die Vorteile des Onlineshoppings sind überzeugend, sodass es kein Wunder ist, dass immer mehr Menschen ihre Sitzmöbel im Internet erwerben. Gute Onlineshops für Möbel bieten in der Regel eine sehr große Auswahl an hochwertigen Sitzmöbeln, zu nennen wäre hier der Wohnpalast. Hier findet man vom einfachen Esszimmerstuhl über die Sofa-Landschaft hin zu exklusiven Hockern fast alles. Es gibt auch Onlineshops mit Gebrauchtmöbeln oder Vintagemöbel. Eine derart große Auswahl können Möbelfachgeschäfte vor Ort meist allein schon aus Platzgründen nicht anbieten. Dabei ist selbst Neuware bei Online-Anbietern meist etwas günstiger, da auf Verkaufspersonal und Ladenmieten zu einem bestimmten Teil verzichtet werden kann.

Onlineshops, welche hochwertige Sitzmöbel anbieten, bieten ähnlich wie die Möbelhäuser vor Ort, sehr ansprechende Produkt-Präsentationen. Es gibt anstelle von Ausstellungsstücken viele hochwertige Fotos der entsprechenden Sitzmöbel und dazu ausführliche Produktinformationen, die im stationären Handel so nicht immer darstellbar sind. Bezüglich passender Sitzmöbel erhalten interessierte Verbraucher oft Vorschläge dazu, wie diese sich gut mit anderen Möbeln kombinieren lassen. Anders als in klassischen Möbelfachgeschäften finden sich in online-Shops zum Teil spezielle Videos, die gewisse Extras erklären oder explizit den Aufbau zeigen.

Preisvergleich beim Onlinekauf von Sitzmöbeln

Oft gibt es allein nur für die Newsletter-Anmeldung in einem Onlineshop schon einen Rabatt von einigen Prozent. Darüber hinaus lassen sich bei einer Recherche häufig zusätzliche Gutscheine und Aktionen finden. Wer sich in den Newsletter eines Onlineshops einträgt, wird über weitere Vorteile und Aktionen informiert, die man in stationären Möbelfachgeschäften leicht mal verpasst. Onlineshops mit nachhaltigem Angebot stehen ebenfalls bereit. Online-Einkäufe werden immer geliefert. Viele Onlineshops bieten bei Bedarf auch die Abholung der alten Sitzmöbel an, welche teilweise wieder recycelt werden.

Nachteile des Kaufs von Sitzmöbeln im Internet

Manchmal kann der online-Kauf von Möbeln auch gewisse Nachteile mit sich bringen.

  • kein Probesitzen direkt vor Ort möglich
  • keine klassische Beratung wie in einem Möbelfachgeschäft
  • terminierte Lieferungen sind nur selten pünktlich
  • die neuen Sitzmöbel kommen per Spedition meist nur bis zur Bordsteinkante
  • der Möbelaufbau ist bei vielen Onlineshops nur gegen Aufpreis hinzubuchbar
  • betrügerische Fake-Shops breiten sich aus

Um sich vor sogenannten Fake-Shops zu schützen, sollten Verbraucher unter anderem auf sogenannte Trusted-Shops-Gütesiegel achten. Im Internet kann man sich auf seriösen Info-Websites zudem über bereits bekannte betrügerische Onlineshops informieren.

Beim Online-Einkauf von Sitzmöbeln wie Sofas, Sessel, Hocker und Esszimmerstühlen überwiegen sicherlich die Vorteile. Fake-Shops stellen allerdings die größte Gefahr für den Verbraucher dar. Wer Opfer von Betrug wird, sollte den Fall bei der Polizei anzeigen. Aber trotzdem wird uns das Probesitzen, das Probeliegen und das Berühren von geölten Holzoberflächen bestimmt irgendwann einmal fehlen, wenn es gar keine Möbelhäuser mehr geben sollte.

1 Kommentar

  1. Sitzmöbel sucht man vor Ort aus!
    Auf Bildern sieht immer alles toll und gut aus aber ob man das dann auch nutzen und gut und bequem darauf sitzen kann erfährt man im Netz nicht-siehe die vielen Rücksendungen via Nagel-Spedition….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.