Zuschüttung am Neustädter Tunnel hat begonnen

Gesperrter Neustädter Tunnel in Dresden Foto: Thessa Wolf

Es gab ein langes hin und her um den Neustädter Tunnel. Jetzt hat die Stadt eine Entscheidung gefällt, am Dienstag wurde die Baustelle eingerichtet, am Montag rücken die Bauarbeiter an. Der in DDR-Zeiten gebaute Tunnel war durch die Juni-Flut 2013 erheblich beschädigt worden. Eine etwas günstigere Sanierung hätte die Stadt aus eigener Tasche zahlen müssen, der Rückbau wird komplett über Fördermittel bezahlt. Nach heftigen Diskussion stoppte die Stadt den eigentlich beschlossenen Rückbau dennoch im letzen Moment, bevor bei einer erneuten, geheimen, Abstimmung die Räte mit knapper Mehrheit für die Verfüllung stimmten. Diese wird nun tatsächlich umgesetzt. Am Montag rücken laut Stadtverwaltung die Bagger an. Von oben wird dann Flüssigbeton in den vorher entkernten und abgeriegelten Tunnel gepumpt. Während der Bauarbeiten wird die Große Meißner Straße teilweise gesperrt. (DiHe)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.