Dresdner Sportler auf dem Weg zu Olympia

Die Dresdner freuen sich auf ihre Teilnahme bei Olympia. Foto: Stadt Dresden
Die Dresdner freuen sich auf ihre Teilnahme bei Olympia. Foto: Stadt Dresden

Am Mittwoch, 20. Juli, 14 Uhr, verabschiedet Oberbürgermeister Dirk Hilbert die Dresdner Olympioniken für die Sommerspiele 2016. Sie starten am 5. August in Rio de Janeiro (Brasilien). Verabschiedet werden die Sportlerinnen und Sportler öffentlich im Erdgeschoss der Centrum-Galerie Dresden. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.
Mit Tina Punzel, Sascha Klein, Martin Wolfram (alle Wasserspringen), Steffi Kriegerstein, Tom Liebscher (beide Kanu) und Jenny Elbe (Leichtathletik) qualifizierten sich sechs Dresdnerinnen und Dresdner für den diesjährigen sportlichen Höhepunkt. Oberbürgermeister Dirk Hilbert gratuliert zur Nominierung: „Die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist mit Sicherheit der Höhepunkt jeder sportlichen Laufbahn. Egal, wo unsere Sportler am Ende stehen – Sie haben schon jetzt herausragende Leistungen gezeigt! Mit dieser hohen Teilnehmerzahl hat Dresden einmal mehr unter Beweis gestellt, dass unsere Infrastruktur erstklassige Leistungen zulässt. Mein Glückwunsch und Dank gehen auch an die Trainer, Betreuer und an die Familien der Sportler“.
Neben den Athletinnen und Athleten, die für Dresdner Vereine starten, verabschiedet der Oberbürgermeister auch diejenigen, die an Dresdner Bundesstützpunkten trainieren aber für andere Vereine starten. Dazu gehören die amtierenden Olympiasieger im Ruderdoppelvierer Tim Grohmann und Phillip Wende.
Als Teilnehmer bei den Paralympischen Spielen startet für Dresden Steffen Zeibig. Die Nominierung ist zwar hier noch nicht offiziell erfolgt, aber er hat die nötigen Voraussetzungen erbracht.
Die Paralympics finden vom 7. bis 18. September ebenfalls in Rio de Janeiro statt. Mit Alexander Schiffler (Sitzvolleyball) und Christiane Reppe (Handbike) kämpfen hier zusätzlich zwei Sportler, die ihren Lebensmittelpunkt in Dresden haben, aber für andere Vereine starten.
Auch das Institut für Dopinganalytik und spezielle Biochemie aus Kreischa entsendet vier Personen nach Brasilien, um dort die World Anti Doping Agentur (WADA) beim Kampf gegen Doping zu unterstützen.
Zurzeit läuft noch bis 2. August eine City-Light-Plakat-Aktion mit den Porträts der Dresdner Starterinnen und Starter. Herausgeber sind hier der StadtSportbund Dresden e. V. und die Landeshauptstadt Dresden.

1 Trackback / Pingback

  1. Dresdner Sportler auf dem Weg zu Olympia ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.