Reinschnuppern für künftige Parkeisenbahner

Kleine Parkeisenbahner können jetzt in den Beruf reinschnuppern. Foto: PR
Kleine Parkeisenbahner können jetzt in den Beruf reinschnuppern. Foto: PR

Derzeit sind bei der Dresdner Parkeisenbahn ca. 230 Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit als
Parkeisenbahner aktiv. Um zukünftigen Parkeisenbahnern einen guten Einblick in das neue Hobby
zu geben, finden in den Sommerferien kostenfreie Führungen für Kinder statt. Teilnehmen können
Mädchen und Jungen, die nach den Sommerferien die 4., 5. oder 6. Klasse besuchen. Die
Führungen finden in der letzten Juli-Woche sowie in der ersten Augustwoche statt. Sie starten am
„Hauptbahnhof An der Gläsernen Manufaktur“. Alle Termine im Überblick:

Mo, 25.07.2016, 16:00 Uhr, Do, 28.07.2016, 10:00 Uhr, Sa, 30.07.2016, 10:00 Uhr / 13:00 Uhr / 16:00 Uhr,  So 31.07.2016, 16:00 Uhr, Mo, 01.08.2016, 16:00 Uhr, Sa, 06.08.2016, 10:00 Uhr / 14:00 Uhr und So, 07.08.2016, 10:00 Uhr / 14:00 Uhr

Bei den Mit-Mach-Führungen wird die Rundfahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Sie dauert
nicht nur die üblichen 30 Minuten sondern knapp zweieinhalb Stunden, denn unterwegs können
sich die Schüler als Schrankenwärter, Bahnhofsaufsicht und Fahrdienstleiter versuchen. Natürlich
darf auch jeder eine Weiche stellen und einen Blick in den Lokschuppen werfen.
An den kostenlosen Führungen können auch die Eltern der Kinder teilnehmen. Da die Führungen in
kleinen individuellen Gruppen durchgeführt werden, wird um eine Anmeldung unter der Telefon
0351-4456795 oder online unter http://www.parkeisenbahn-dresden.de gebeten. Neugierige Schüler, die
an diesen Terminen keine Zeit haben, können sich auch gern für spätere Führungen vormerken
lassen. Die Ausbildung zum Parkeisenbahner beginnt in diesem Jahr Anfang September.
Die Parkeisenbahn fährt im Juli und August von Montag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.