Wie ein roter Faden im Ohr

Sänger Mick Hucknall (M.) und Band. Foto: Dean Chalkley/PR
Sänger Mick Hucknall (M.) und Band. Foto: Dean Chalkley/PR

Ob gewollt oder nicht – die Musik von Simply Red schlängelt sich als roter Faden durchs Leben. Denn in Fahrstühlen, in Kaufhäusern, an sonntäglichen Bügelbrettern und sogar auf den iPods von Studenten (wenn auch nur heimlich) ist er seit Jahren Zuhause, Mick Hucknall, der Sänger der Band Simply Red. Die Musik des britischen Barden ist wie geschaffen, um möglichst alle zu erreichen.
Dabei ist Mick Hucknall nicht gerade eine
Erscheinung, die man heutzutage bedenkenlos auf den internationalen Hochglanz-Popmusikmarkt schleudern würde. Doch vor allem musikalisch hat seine Mischung aus Pop, Soul und einer leichten Prise Jazz noch immer das Potenzial,
ältere und heranwachsende Hörerschaften zu umsäuseln. Mick Hucknall bezeichnet sich selbst gern mal als „dickköpfigen Rothaarigen mit einem übergroßen Ego“. Und eigentlich war das Kapitel Simply Red für ihn längst abgeschlossen. Dann stand das 30-jährige Jubiläum an und so ging es flugs wieder ins Rampenlicht. „Momentan habe ich das Gefühl, dass ich mit dem letzten Album ,Big Love‘ einen perfekten Schlusspunkt unter das Kapitel Simply Red gesetzt habe“, sagte er in einem Interview. „Es fühlt sich gut an. Der Kreis ist irgendwie geschlossen.“
„Irgendwie“ klingt aber irgendwie nicht eindeutig. Und angesichts endloser Jubiläen anderer Künstler dürfen Simply Red-Fans hoffen, dass ihre „Einkaufsmusik“ auch künftig nur eine Zwischenmahlzeit aus der Konserve bleibt.
Nun verabreichen Simply Red live und an der Frischluft erst einmal
eine vernünftige Dosis ihrer Hits von „A New Flame“ bis „Stars“. (tv)

Simply Red, 27. Juli, 20 Uhr, Elbufer Dresden; Karten für 77,75 Euro: 0351 4864 2002

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei den Filmnächten – DAWO!
  2. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Konzerten in Dresden ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.