Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Konzerten in Dresden

Damit Konzerte wie die Kaisermania ohne Zwischenfall ablaufen können, werden bei den Filmnächten jetzt die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Foto: PR
Damit Konzerte wie die Kaisermania ohne Zwischenfall ablaufen können, werden bei den Filmnächten jetzt die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Foto: PR

Die Anschläge der jüngsten Zeit machen erhebliche zusätzliche Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen für Konzerte erforderlich. Das betrifft auch die unmittelbar bevorstehenden Konzerte von Simply Red am 27. Juli und die Roland Kaiser am 29. und 30. Juli. Weiterhin gelten die Hinweise auch für die Veranstaltungen in der Freilichtbühne Junge Garde.

Danach müssen sich Veranstaltungsbesucher u.a. auf deutlich längere Wartezeiten beim Einlass durch verstärkte Kontrollen einstellen. Weiterhin sollen die Besucher auf größere Taschen, Rucksäcke, Handtaschen und Helme ebenso verzichten wie auf das Mitbringen von Gegenständen aller Art, die nicht unbedingt erforderlich sind. Damit sollen die Kontrollmaßnahmen unterstützt und beschleunigt werden.

Die Besucher werden gebeten, sich auf eine frühere Ankunft an den Spielstätten einzustellen, um genauere Kartenkontrollen und Bodychecks rechtzeitig zu ermöglichen. Eine Beschränkung auf Handys, Schlüssel und Portemonnaies bzw. kleinere Kosmetiktäschchen erleichtert den Ordnungskräften ihre Arbeit.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.