Labidare Binguine

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Labidares. Es is doch nuh so, dass das Haus im Zoo, also das von den Beduinen geredded wärn soll. Nee, falsch, ni das Haus von den Beduinen, sondern von den Binguinen. Ooch falsch. Das is gar ni das Haus von den Binguinen, sondern das Binguinen-Haus, also das Haus neben den Binguinen. Na, Se wissn schon, das wo mor was essen konnde nebn dän Binguinen.

So, und nuh gibds wie immer in Dräsdn Disgussionen. Ich wär schon immer forrückd, wenn ich höre, dass da widder disgudierd wird. Nuh gehd’s darum, dass das Binguinen-Haus abgerissn wärn soll.
Da gehd’s schon ma los. Weil es nuh doch so werdvoll is, soll es eingelagerd wärn. Man könnde das ooch saniern, wenns denne so werdvoll is. Aber nee, es wird abgerissn. Warum, konnde mir keener erklärn.
Da gibd’s das Labidarium, da solln jädze dä Binguine rein. Binguine im Labidarium – klingd ooch ni schlechd. Is ooch was ganz Labidares.

Aber nuh kommds: Dafür muss Geld her, weil ja so ä Abriss und so nä Einlagerung bezahld wärn missn. Das soll nuh aus Schdeuergeldern bezahld wärn. Is ja klar, denn dor Zoo wird ooch aus Schdeuern und ä baar Eindriddsgeldern bezahlhd. Und nuh gibd’s Debaddn.

Ich sach ma so: Wenn das Binguinen-Haus so wichdsch is, dann gibd’s doch keene Frache – dann musses offgehobn wärn. Dor Abriss wird uns Zoobesuchern schmackhafd gemachd mid dor Hoffnung, dass dä Binguinen-Bude eenes Daches wieder offgebaud wird. Bekanndlich schdirbd dä Hoffnung zuledzd. Und nur wers gloobd, wird selig. Guddmachn. Eure Kudscherin

Sie möchdn mir schreiben, weil Se ooch ne schbannende Geschichde erlebd ham?
Nu, bidde sähr an: kutscherin@dawo-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.