Weihnachtsbaum für den Dresdner Striezelmarkt gesucht

Der Strietzelmarkt findet wie geplant statt. Foto: T. Wolf
Der Strietzelmarkt findet wie geplant statt. Foto: T. Wolf

Ja, auch wenn wir uns jetzt auf den Frühling freuen, im Amt für Wirtschaftsförderung laufen die Vorbereitungen auf Weihnachten bereits auf Hochtouren. „Nach dem Markt ist vor dem Markt. Wir suchen jetzt nach einem Weihnachtsbaum für den 584. Dresdner Striezelmarkt“, sagt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, das den traditionsreichen Weihnachtsmarkt im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt organisiert.

Wer einen gut gewachsenen Nadelbaum hat, der den nächsten Dresdner Striezelmarkt schmücken könnte, meldet sich bitte bis Freitag, 18. Mai 2018: per Post an Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Kommunale Märkte, Stichwort Baum, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder per E-Mail an: CHeidenreich@dresden.de.
Das Angebot muss folgende Informationen enthalten: Beschreibung des Baumes, Größe, Umfang und Art, Beschreibung des Standplatzes, mindestens ein aussagekräftiges Foto des Baumes, persönliche Angaben des Baumbesitzers wie Name, Adresse und Telefonnummer.
Schönheit allein reicht allerdings nicht: „Der Baum muss gesund, stabil und mindestens 23 Meter hoch sein. Und er sollte in Dresden oder im Umkreis von etwa 50 Kilometern stehen“, so Dr. Robert Franke. Das Fällen und der Abtransport sind für den Baumbesitzer kostenlos.
Eine Fachjury wählt aus allen Einsendungen etwa zehn Bäume aus und begutachtet diese vor Ort. Maximal fünf Finalisten werden danach in einer Bildergalerie unter http://www.dresden.de/striezelmarkt präsentiert und Ende des Sommers öffentlich zur Abstimmung gestellt.

2013 hatte die Landeshauptstadt Dresden zum ersten Mal öffentlich nach einem Baum für den Striezelmarkt gesucht. Beim letzten Aufruf 2015 sind über 40 Angebote eingegangen. Fast 7 500 Stimmen wurden bei der Wahl des schönsten Baumes abgegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.