Gütesiegel für Handball-Nachwuchs

Die Jungen der C-Jugend vom HC Elbflorenz haben in der laufenden Spielzeit häufig Grund zum Jubeln, denn sie liegen momentan an der Tabellenspitze der Sachsenliga.
Die Jungen der C-Jugend vom HC Elbflorenz haben in der laufenden Spielzeit häufig Grund zum Jubeln, denn sie liegen momentan an der Tabellenspitze der Sachsenliga. (Foto: Verein)

HC Elbflorenz erhält das Jugendzertifikat der Handball-Bundesliga.

In der vergangenen Woche meldete der HC Elbflorenz voller Stolz, dass der Verein das Jugendzertifikat der DKB Handball-Bundesliga erhält.
Seit 2008 wird das Jugendzertifikat als ligaübergreifendes Gütesiegel für die Nachwuchsarbeit an Proficlubs vergeben, die für Nachwuchs-Handballer in ihren Leistungszentren entsprechend gute Rahmenbedingungen bieten.

Ein wichtiges Signal an Sportler und Eltern

Der Nachwuchskoordinator und kürzlich in den Vorstand des Vereins berufene Kay Blasczyk kämpfte nach Vergabe des Jugendzertifikats zunächst ein wenig mit den Emotionen, bevor er passende Worte dafür fand. „Die erstmalige Vergabe des HBL-Jugendzertifikats an den HC Elbflorenz macht uns sehr stolz und ist ein wichtiges Signal an die handballbegeisterte Region Dresden.“ Der Nachwuchskoordinator bedankte sich bei den vielen Sportlern und deren Eltern für ihr Vertrauen und die Unterstützung für das Projekt „Verrückt nach Handball“ in Dresden. „Auch die vielen ehrenamtlichen Übungsleiter, Helfer und Unterstützer des HC Elbflorenz haben einen großen Anteil an diesem Meilenstein für den Handballsport. Es ist Ansporn und Verpflichtung zugleich, weiter nachhaltig die Rahmenbedingungen und die individuelle Förderung der Nachwuchssportler beim HC Elbflorenz weiterzuentwickeln.“

Erfolgreicher Handball braucht starken Nachwuchs

Auch der Cheftrainer des HC Elbflorenz Christian Pöhler zeigte sich ebenso sichtlich stolz: „Erfolgreicher Bundesligahandball ist nur mit einem starken Nachwuchsfundament nachhaltig. In Rekordzeit konnten wir unter Mithilfe vieler ,Handballverrückter‘ die Rahmenbedingungen schaffen, die jetzt mit der erstmaligen Erteilung des Jugendzertifikats ausgezeichnet wurden.“ In erster Linie sei dem Vorstand und besonders Präsident Uwe Saegeling zu danken, „da er von Beginn an unsere Visionen um das Dresdner Talent getragen hat. Das Fundament bilden die haupt- und ehrenamtlichen Trainer und Trainerinnen und natürlich die Sportler und ihre Familien selbst.“ (DAWO)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.