Brandstiftung und brutaler Überfall – der Dresdner Polizeibericht vom Wochenende

Symbolfoto: Archiv

Gartenlaube in Brand gesetzt

Zum wiederholten Mal hat es in Dresden in einer Gartensparte gebrannt. Betroffen war diesmal ein Kleingartenverein auf der Fröbelstraße. In der Nacht zum Sonnabend setzten Unbekannte eine Gartenlaube in Brand, in deren Folge zwei weitere Lauben beschädigt wurden. Verletzte Personen gab es keine. Zur Absuche nach dem Brandstifter kam ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Brandstiftung – vier Vonovia-Opel beschädigt

Am Sonntagmorgen setzten Unbekannte drei Opel Corsa auf der Pfotenhauerstraße in Brand. Dabei brannte ein PKW vollständig aus, zwei weitere Fahrzeuge wurden im Frontbereich stark beschädigt. Ein vierter Opel wurde durch die Hitzeeinwirkung leicht beschädigt. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor. Es handelte sich um vier Fahrzeuge aus der Vonovia-Flotte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Brutaler Raub – zwei Verdächtige festgenommen

Am Sonnabend sind in den Morgenstunden zwei Männer (31) im Bereich der Bautzner Straße/ Albertplatz von drei Unbekannten unvermittelt angegriffen worden. Sie wurden ins Gesicht geschlagen und zu Boden gestürzt. Die Täter raubten einem der Geschädigten das Handy und flüchteten vom Tatort. Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwei Täter im Alter von 25 und 27 Jahren ausfindig gemacht und festgenommen werden. Die beiden Geschädigten wurden leicht verletzt.

Groß angelegter Wohnungseinbruch in Dresden Plauen

Am Freitagmittag sind Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Münchner Straße eingedrungen. Sie gelangten in das Treppenhaus und brachen auf verschiedenen Etagen drei Wohnungen auf. Sie durchsuchten diese und entwendeten Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe. An einer vierten Wohnungstür blieb der Einbruchsversuch erfolglos. Angaben zu den Sachschäden liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Wahlplakate beschädigt – 22-Jähriger gefasst

In den Morgenstunden zum Sonntag haben drei unbekannte Täter im Bereich der Prager Straße und Parkstraße mindestens 20 Plakate verschiedener Parteien mit ihren eigenen Parolen beklebt. Ein Zeuge beobachtete die Täter und rief die Polizei. Als die Polizeibeamten eintrafen flüchteten die Täter, einer von ihnen konnte gestellt werden. Es handelte sich um einen 22-jährigen Deutschen.

17 Autos zerkratzt

Unbekannte Täter beschädigten am Sonnabendmorgen auf der Reichenberger Straße über die Kronenstraße und Wahnsdorfer Straße insgesamt 17 abgestellte PKW. Der Lack der Fahrzeuge wurde mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden wurde mit ca. 5.000 Euro beziffert.

Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

Der Fahrer (67) eines Citroen befuhr am Samstagabend gegen 22.40 Uhr die Salzburger Straße in Richtung Österreicher Straße und missachtet an der Kreuzung die Vorfahrt einer 32-jährigen Opel-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß werden die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt. Eine Insassin (67) im Citroen und zwei Insassen (65/63) Opel wurden schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 17.000 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.