Herbstzeit ist Baumpflanzzeit in Dresden

Foto: Pixabay

Im gesamten Stadtgebiet werden jetzt im Herbst wieder Bäume gepflanzt. Insgesamt kommen in dieser Saison 406 Bäume an Straßen und in den kommunalen Park- und Grünanlagen in die Erde.

Schönfelder Straße, Äußere Neustadt: sieben Amberbäume
Mary-Wigman-Straße, Seevorstadt-Ost:  18 Amberbäume
Bayrische Straße, Südvorstadt: zwölf Hopfenbuchen
Bodenbacher Straße, Seidnitz: vier Schmalkronige Säulen-Hainbuchen
Bergmannstraße, Striesen: acht Spitz-Ahorne
Kaitzer Straße, Südvorstadt: sechs Spitz-Ahorne
Buhnenstraße, Stetzsch: sechs Schwarz-Erlen der Sorte „Imperialis“
Hohe Straße, Plauen: sechs Hopfenbuchen
Unkersdorfer Landstraße, Oberwartha: fünf Vogel-Kirschen
Auf der Scheibe, Briesnitz: zehn Japanische Nelken-Kirschen
Hauboldstraße, Nickern: zehn Resista-Ulmen „Rebona“

Auch in den Park- und Grünanlagen werden in den kommenden Monaten 136 Bäume gepflanzt. So wird die Baumallee im Leutewitzer Park mit 29 Amberbäumen ergänzt. Einzelne Bäume werden unter anderem auf dem Spielplatz am Teich an der Hauptstraße in Schönfeld-Weißig, auf dem Platz des Friedens am Bahnhof Weixdorf, dem Stephanienplatz in Johannstadt, auf dem Alaunplatz in der Neustadt, in der Parkanlage auf der Räcknitzhöhe am Bismarckturm und in der Parkanlage an der Pulvermühle in Löbtau gepflanzt.

Baumfällungen

Bis Ende Februar gehören neben den Pflanzungen auch Fällarbeiten im Straßenraum und in den städtischen Park- und Grünanlagen zu den Aufgaben des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienste und der vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft beauftragten Fachfirmen. Gefällt werden muss, wenn die Verkehrssicherheit von Bäumen nicht mehr gegeben ist und sie so zur Gefahr werden. Morschungen, Wurzelschäden, abgestorbene Baum- und Kronenteile, Astausbrüche oder Schrägstand können ein solches Ausmaß annehmen, dass die Standsicherheit der Bäume nicht mehr garantiert ist. Die Entscheidung einen Baum zu fällen wird nach Abwägung aller Alternativen gewissenhaft und verantwortungsvoll sowie auf der Grundlage des Bundesnaturschutzgesetzes und der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden getroffen und entsprechend dokumentiert.

Einen Überblick über aktuelle Baumfällungen veröffentlicht die Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/baum. Die Liste basiert auf dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bekannten und gemeldeten Maßnahmen auf Grundlage der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert. Bei akuten Gefahren oder anderen unvorhersehbaren Umständen können jederzeit kurzfristig weitere Fällungen notwendig werden. Für alle Baumfällungen gibt es Ersatzpflanzungen, jedoch nicht immer am ursprünglichen Standort.

Weitere Zahlen und Fakten

Dresden hat derzeit etwa 54 196 Straßenbäume. Rund 25 000 Bäume stehen in Parks und Grünanlagen (Stand 31.12.2018). Die erwähnten Neupflanzungen umfassen Projekte des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Ausgleichsmaßnahmen des Straßen- und Tiefbauamtes, der Dresdner Verkehrsbetriebe und von Investoren auf städtischen Flächen. Die Pflanzsaison für Bäume geht von etwa Oktober bis April. Gepflanzt wird, solange der Boden frostfrei ist.  
www.dresden.de/baum

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.