Mehrere Einbrüche, Unfallflucht, Betrugsversuch – der Polizeibericht aus Dresden

Streifenwagen. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Symbolfoto: Bernd Settnik/Archiv

Brennender Holzschauer

Zeit:       26.04.2020, 02.10 Uhr
Ort:        Dresden-Luga

In der Nacht zum Sonntag hat am Lugaer Platz ein Holzschauer gebrannt.
Der Unterstand geriet aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Die Flammen zerstörten neben dem Schauer auch drei Holzkanus, die sich darin befanden. Das Wohnhaus in unmittelbarer Nähe wurde ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand. Angaben zu Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Banner an Brühlscher Terrasse angebracht

Zeit:       26.04.2020, 09.30 Uhr (festgestellt)
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Unbekannte haben am Wochenende ein Banner mit beleidigendem Inhalt an der Brühlschen Terrasse angebracht. Der Inhalt des 25 Meter langen Schriftzugs richtete sich gegen die Einwohner Sachsens allgemein und die Fans eines örtlichen Fußballvereins. Polizeibeamte nahmen die Stoffbahn ab und stellten die sicher.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       25.04.2020, 10.20 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Am Samstagvormittag kam es zu einem Unfall an der Kreuzung Warthaer Straße/Gottfried-Keller-Straße. Ein bislang unbekanntes Auto fuhr auf der Gottfried-Keller-Straße in Richtung Cotta. An der Warthaer Straße bog der Fahrer nach links in Richtung Hamburger Straße ab. Dabei übersah er offenbar einen die Warthaer Straße ebenfalls in Richtung Hamburger Straße fahrenden Skoda Fabia. Die 31-jährige Skodafahrerin wich dem unbekannten Auto aus und kollidierte mit einem Seat Leon (Fahrer 24), der an der Kreuzung wartete. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem flüchtigen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Einbruch in Bürogebäude

Ort : Dresden, An der Dreikönigskirche
Zeit: 24.04.2020 bis 25.04.2020

Unbekannte Tatverdächtige brachen die Hintertür des Bürohauses auf und gelangten so in das Objekt. Hier wurden die Türen zu mehreren Büros verschiedener Firmen aufgebrochen und durchsucht. Vorgefundene Geldkassetten wurden aufgehebelt. Nach erstem Überblick wurden im Büro einer Immobilienfirma mehrere Schlüssel zu Wohnungen mit Adressanhängern gestohlen. Zum weiteren möglichen Stehlgut wie auch zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Einbruch in Gemeindehaus

Ort : Dresden, An der Heilandskirche
Zeit: 24.04.2020 17:00 bis 25.04.2020 09:45

Unbekannte Tatverdächtige gelangten durch Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude. Die Büros des Gemeindehauses sowie die, in der ersten Etage befindlichen Kita, wurden durchsucht. Geldkassetten wurden aufgehebelt. Vorgefundene Schlüssel wurden entwendet. Gestohlen wurden außerdem ca. 80,- Euro Bargeld und ein Laptop. Der Sachschaden blieb unbeziffert.

Betrug zum Nachteil älterer Menschen / Gewinnversprechen

Ort : Dresden, Käthe-Kollwitz-Ufer
Zeit: 23.04.2020 15:00 bis 17:00

Der 75-jährige Geschädigte erhielt mehrere Anrufe durch eine unbekannte
Tatverdächtige und einen unbekannten Tatverdächtigen. In diesen wurde ihm ein Gewinn in Höhe von 38.700,- Euro offeriert, im Gegenzug müsse er 1.000,- Euro in Form von Google-Play-Karten als Gebühr zahlen. Der Mann erwarb diese Karten und gab die Codes telefonisch durch. Erst nach dem erfolglosen Versuch, den angeblichen Notar zu erreichen, erkannte er, dass er Opfer eines Betruges wurde und verständigte die Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.