Leitungsbau auf der Lockwitzer Straße – Linien 9 und 13 fahren Umleitung

straba dvb
Foto: DVB

In der kommenden Woche finden auf der Lockwitzer Straße Leitungsbauarbeiten statt. Aus diesem Grund wird die Streckenführung der Straßenbahnlinien 9 und 13 von Montag, dem 20. Juli 2020 3:45 Uhr bis Montag, den 27. Juli 2020 3:30 Uhr geteilt.

Die Linie 9 fährt im Dresdner Westen von Kaditz planmäßig über Hauptbahnhof bis zum Lennéplatz und dann weiter als Linie 13 über Sachsenallee nach Mickten beziehungsweise Kaditz. Umgekehrt verkehren die Wagen der „13“ von Mickten beziehungsweise Kaditz planmäßig bis Straßburger Platz und fahren weiter als „9“ über Lennéplatz und Hauptbahnhof nach Kaditz.

Im Osten sind die Bahnen als Linie 9/13 zwischen Prohlis und dem Gleisdreieck Hugo-Bürkner-Straße im Einsatz. Der Streckenteil zwischen Lennéplatz und Hugo-Bürkner-Straße wird durch Busse „EV9/13“ im Ersatzverkehr bedient. Die Buslinie 75 wird stadteinwärts über Teplitzer Straße und Lenbachstraße umgeleitet.

Grund der Straßenbahnsperrung sind Bauarbeiten entlang der Lockwitzer Straße zwischen Gotthardt-Kuehl-Straße und Lannerstraße. Im Zusammenhang mit der Fertigstellung der neuen Stadtbahntrasse über die Oskarstraße ist jetzt die Verlegung eines Bahnstromkabels unter dem östlichen Fußweg der Lockwitzer Straße geplant. Das Kabel wird mit dem neuen Gleichrichterunterwerk der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) am S-Bahnhof Strehlen verbunden, welches die Straßenbahnen zwischen Tiergartenstraße und Reicker Straße mit Strom versorgt. Die Kosten der Baustelle belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Sie sind Bestandteil des Stadtbahnneubaus auf der Oskarstraße.

Für den Autoverkehr ist die Lockwitzer Straße zwischen Lannerstraße und Rayskistraße stadtauswärts als Einbahnstraße eingerichtet. Stadteinwärts ist eine Umleitung ausgeschildert. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.