Petition zur Wiederöffnung der Fabrikstraße

Seit dem 17. September können Radfahrer*innen und Fußgänger*innen die Fabrikstraße am Kraftwerk Nossener Brücke in Dresden-Löbtau nicht mehr passieren. // Foto: ADFC Dresden

Der ADFC fordert: Die wichtige Radroute für Dresdens Süden in die Innenstadt muss wieder geöffnet werden – Sie können die Petition bis zum 15. Oktober unterzeichnen.

Seit dem 17. September können Radfahrer*innen und Fußgänger*innen die Fabrikstraße am Kraftwerk Nossener Brücke in Dresden-Löbtau nicht mehr passieren. Die DREWAG ließ die Straße mit fest verschraubten Bauzäunen komplett abriegeln. Bis dato war die Straße durch das DREWAG-Werksgelände eine wichtige Route abseits der großen Straßenachsen für Fahrradfahrer*innen aus Plauen, Coschütz und Löbtau in die Innenstadt. Viele nutzen die zum Teil der DREWAG gehörende Straße und gelangen bequem über die Hofmühlenstraße, die Fabrikstraße und die Freiberger Straße direkt zum Postplatz.

„Die Sperrung ist für die Dresdner Radfahrer*innen ein unhaltbarer Zustand“, bekräftigt Edwin Seifert, Geschäftsführer des ADFC Dresden e.V., „daher haben wir heute auf dem Beteiligungsportal der Stadt Dresden eine E-Petition gestartet. Wir wollen damit erreichen, dass in dieser Sache endlich Bewegung hineinkommt, denn alle Beteiligten zeigen derzeit auf den jeweils Anderen.“

Die DREWAG beruft sich damit auf eine Empfehlung der Straßenverkehrsbehörde sowie der Verkehrspolizei, die Straße aus Sicherheitsgründen zu sperren und die Straßenverkehrsbehörde wiederum verweist auf die DREWAG als, zumindest streckenweise, Grundstückseigentümer.

„Damit in dieser durchaus etwas komplizierten Materie, es geht unter anderem um den Status der Straße und die Frage wie eine Baustelle abzusichern ist, nach zwei Wochen Stillstand endlich etwas passiert, sammeln wir ab heute online Unterschriften für unsere Petition. “, erklärt Edwin Seifert. „Schließlich ist die Fabrikstraße im Radverkehrskonzept als wichtige Alltagsroute vermerkt!“

Bis zum 15. Oktober, kurz vor dem Amtsantritt des neuen Dresdner Baubürgermeisters Stephan Kühn sammelt der ADFC Dresden online Unterschriften zur Fabrikstraße. „Herzliche Einladung also an alle Dresdner*innen dabei mitzuhelfen, diese wichtige Radroute wieder zu öffnen“, so der Geschäftsführer des ADFC abschließend.

Hier gehts zur E-Petition „Fabrikstraße wieder öffnen“

Details zur Straßensperrung finden Sie hier.

1 Trackback / Pingback

  1. ADFC-Petition zur Fabrikstraße knackt die 1.000er Marke - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.