Neue Corona-Fälle in Gemeinschaftseinrichtungen

Stühle stehen in einer Schule nach Unterrichtsende auf den Tischen. Foto: Caroline Seidel/Archiv
Symbolfoto: Caroline Seidel/Archiv

Die Infektionszahlen in Dresden steigen. Nun sind auch die 56. Oberschule in Trachau und ein Altenheim im Stadtzentrum betroffen.

In einem Alten- und Pflegeheim im Dresdner Stadtzentrum ist seit heute, Montag, 5. Oktober 2020, eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 bekannt. Die Kontaktnachverfolgung dauert noch an. Tests der Kontaktpersonen werden über das Abstrich-Team des Gesundheitsamtes veranlasst.

In der 56. Oberschule „Am Trachenberg“ in Trachau gab es am Freitag, 2. Oktober 2020, einen positiven Corona-Nachweis. Die Klasse 9b bleibt bis zum Donnerstag, 15. Oktober 2020, in häuslicher Quarantäne. Betroffen sind 27 Schülerinnen und Schüler sowie sechs Lehrkräfte.

Aktuelles Infektionsgeschehen an Dresdner Schulen

Grundschule Weixdorf: Insgesamt fünf Klassen sind bis Dienstag, 13. Oktober 2020, in Quarantäne. Die genaue Anzahl der Kinder und Lehrkräfte wird noch ermittelt.

102. Grundschule „Johanna“ in der Johannstadt: 21 Schülerinnen und Schüler sowie fünf Lehrkräfte sind bis Freitag, 9. Oktober 2020, in Quarantäne.

30. Oberschule am Unteren Kreuzweg in der Inneren Neustadt: Für neun Schülerinnen und Schüler wurde eine Quarantäne bis Freitag, 9. Oktober 2020, ausgesprochen.

1 Trackback / Pingback

  1. Corona fordert unsere seelische Gesundheit heraus - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.