Winterdienst streut gegen Glätte

Bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Autos in Deutschland mit wintertauglichen Reifen unterwegs sein. // Foto: DEKRA e. V. Stuttgart

Eine klare, frostige Nacht sorgte für Reifglätte und Überfrierungen. Der Dresdner Winterdienst war darauf eingestellt und startete heute Morgen 4 Uhr zu Streutouren im Hauptstreckennetz.

Unterwegs sind 36 Fahrzeuge und 44 Arbeitskräfte. Sie konzentrieren sich auf Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken. Tagsüber wird die Hochwetterlage bestimmend sein, die Sonne kommt heraus. Der Winterdienst ist bis 21 Uhr im Einsatz. Er bereitet sich auf die Einsätze am Dienstag vor. Neue Schneefälle sind vorhergesagt.

1 Trackback / Pingback

  1. Das Einmaleins der Auto- und Lackpflege - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.