Seniorin übergibt Trickbetrügern 60.000 Euro

Frau um 60.000 Euro betrogen
Symbolfoto: Bernd Settnik/Archiv

Am Donnerstagvormittag haben zwei falsche Polizisten eine 86-Jährige um rund 60.000 Euro betrogen.

Die unbekannten Männer begegneten der Frau im Treppenhaus, als diese gerade von einer Besorgung heimkehrte. Sie gaben sich als Kriminalbeamte aus und berichteten von einem angeblichen Einbruch in die Wohnung der Frau. Sie forderten die 86-Jährige zu einer Kontrolle auf, ob ihre Wertsachen noch in den Räumen seien. Daraufhin übergab die Seniorin den Betrügern mehrere Umschläge mit rund 60.000 Euro Bargeld. Als die Männer daraufhin die Wohnung fluchtartig verließen, wurde sie misstrauisch und verständigte die Polizei.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Geben Sie Unbekannten keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.