Versand der Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl startet

Auch Briefwahlunterlagen können ab sofort beantragt werden.

Ab Montag, 23. August 2021, werden in Dresden die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl am 26. September 2021 zugestellt. Bis spätestens Sonntag, 5. September 2021, sollten die Benachrichtigungen bei den über 424.000 wahlberechtigten Dresdnerinnen und Dresdnern eingegangen sein. Die Wahlbenachrichtigung informiert unter anderem darüber, in welchem Wahllokal sie wählen können und ob es barrierefrei ist.

Briefwahlunterlagen können ab sofort beantragt werden

Bereits vor dem Erhalt der Wahlbenachrichtigungen haben die Wahlberechtigten die Möglichkeit, ihre Briefwahlunterlagen mit dem Wahlschein zu beantragen und per Briefwahl zu wählen. Mit dem Wahlschein kann auch am Wahltag in jedem anderen Wahllokal des eigenen Wahlkreises gewählt werden.
Die Beantragung ist möglich:
-online: unter www.dresden.de/wahlen, dort unter den Rubriken: Bundestagswahlen, Briefwahl & Wahlscheinantrag
-per E-Mail an wahlamt@dresden.de
-schriftlich über die Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder
-persönlich im Briefwahlbüro, Theaterstraße 11–15, Raum 100, ab Montag, 30. August 2021.
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage wird darum gebeten, die Briefwahlunterlagen vorrangig online zu beantragen.

Bürgertelefon für Fragen zur Wahl
Für Fragen zur Bundestagswahl ist ein Bürgertelefon 0351-4881120 innerhalb der Sprechzeiten der Landeshauptstadt Dresden geschaltet. Ebenso können Fragen an die Wahlbehörde per E-Mail an
wahlamt@dresden.de gesendet werden.

Weitere Informationen: www.dresden.de/wahlen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.