Mobiles Impfteam kommt ins Jobcenter

Bei verschiedenen Impfaktionen in Dresden können sich Dresdnerinnen und Dresdner ohne Voranmeldung impfen lassen. // Foto: Unsplash

Ohne Anmeldung direkt am 2. September auf die Budapester Straße 30

Am Donnerstag, 2. September 2021, steht das Jobcenter, Budapester Straße 30, allen offen, die sich unkompliziert und ohne vorherige Anmeldung für eine Corona-Schutzimpfung entscheiden. Jeder Freiwillige ab 18 Jahren kann sich zwischen 10 und 17 Uhr kostenfrei impfen lassen. „Das Jobcenter Dresden möchte in Kooperation mit dem Gesundheitsamt und dem Deutschen Roten Kreuz möglichst allen Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot unterbreiten und unterstützt daher diese Aktion“, so der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters Dresden Pierre Ullmann.

In Anwesenheit von Ärzteschaft und Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes werden Impfstoffe von Johnson & Johnson und BioNTech verabreicht. Bei Johnson & Johnson reicht eine Gabe aus, wobei dieser Impfstoff nur an Personen ab 60 Jahren verimpft werden darf. Bei dem Impfstoff von BioNTech ist eine zweite Impfung notwendig. Diese findet am Donnerstag, 23. September, zur gleichen Zeit am selben Ort statt. Die Corona-Impfung wird in den Oberarm gespritzt. Sie schützt zuverlässig vor einem schweren oder auch tödlichen Verlauf der Erkrankung.

Interessenten sollten ein Dokument für den persönlichen Nachweis, also Chipkarte oder Ausweis beziehungsweise Pass sowie das gelbe Impfbuch, falls vorhanden, mitbringen. Den Aufklärungs- und Anamnesebogen gibt es vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Stadtverwaltung hat eine Vielzahl von Impfaktionen an unterschiedlichen Orten geplant.
Informationen gibt es dazu auf der Internetseite www.dresden.de/corona

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.