Festivalfeeling im Kleingarten

// Bild: PR

Beim ParzellenPOP Open-Air wird die Parzelle zum Konzergelände

Am Sonntag den 12.September verwandelt sich die Kleingartenanlage der Flora e.V in Dresden Striesen zum Festivalgelände. Das Projekt entstand, aus der Not unter Pandemiebedingungen, im Oktober 2020. Damals war es eines der wenigen Konzertveranstaltungen das überhaupt stattfinden konnte. Nun erwartet die Dresdner die zweite Auflage dieses besonderen Formats.

Für jeden Geschmack etwas dabei

Über 30 Dresdner Musiker unterschiedlichster Genres sind an dem Konzertereignis beteiligt. Das handverlesene Programm verbindet Konzertbeiträge sowohl von professionellen Musiker mit musikalischen Beiträgen aus dem Umfeld der Pächter in der Anlage.

Folkjazz, Vocal-Loops, elektronische Avantgardemusik und Cellosuiten des italienischen Frühbarocks zwischen Apfelbaum und Kartoffelbeet. Die Besucher dürfen sich auf eine große Vielfalt an Musikerinnen und Musikern freuen, die in den Kleingartenparzellen Musik in einen einzigartigen Ambiente präsentieren. Für die Gartenkonzerte können bis zum 9. September Plätze reserviert werden. Außerdem öffnen die Pächter überall auf dem verwunschenen und naturnahen Gelände der Striesener Gartenanlage zwischen Wormser und Wittenberger Straße ihre privaten Freiluftwohnzimmer, für eine musikalische Spaziergangstour mit Miniaturkonzerten, Klanginstallationen und musikalischen Überraschungen.

Der Eintritt zum musikalischen Rundgang, allen Kunstprojekten wie auch zur gesamten Anlage ist kostenfrei und frei zugänglich. Tickets zu den fünf Parzellenkonzerten müssen vorab verbindlich gebucht werden. Die Parzellenkonzerte dauern ca. 20 Minuten und werden je dreimal aufgeführt und kosten je 4 Euro.

Alle Infos zum Programm gibt es hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.