„Schau rein“ startet in die nächste Runde

„Schau rein“ startet in die nächste Runde
Durchstarten in Richtung Zukunft: Mit Motiven wie diesem wirbt die Initiative „Schau rein“ für für die möglichst frühe Berufsorientierung. // Foto: Bildungsmarkt Sachsen

Unternehmen sind aufgerufen, sich für die Initiative anzumelden. Ziel ist es, mit Aktionen und Tagen der offenen Tür Azubis und künftige Mitarbeiter zu finden.

Vorbei die Zeit, als es viel mehr Bewerber als Lehrstellen gab. Heute suchen viele Firmen auch in Sachsen händeringend Nachwuchs. Aktionen wie die Initiative „Schau rein – Woche der offenen Unternehmen“ wollen helfen. Betriebe – egal ob kleine Handwerksfirma oder größerer Mittelständler – können ihre Angebote über eine eigene Plattform bekannt machen und zusätzlich das Know how der Macher hinter „Schau rein“ nutzen. Die nach eigenen Angaben größte Initiative zur Berufsorientierung in Sachsen findet nächstes Jahr bereits zum 16. Mal statt und deckt ein großes Spektrum an Berufen und Branchen ab. Bei allen Aktionen im Fokus: der hohe Praxisbezug der Angebote. Wer bei der nächsten Auflage der Veranstaltung im Frühjahr 2022 dabei sein will, kann sich ab sofort anmelden und seine Angebote auf der Internet-Plattform einstellen. Ab Januar wird die dann auch für die jugendlichen Interessenten freigeschaltet. Sie können dann die für sie spannendsten Angebote auswählen und sich direkt bei ihren Wunsch-Unternehmen anmelden und gleich noch eine kostenlose Fahrkarte zum Betrieb buchen.

Aufbauend auf den Erfahrungen von 2021 werde es im 16. Durchgang neben den Präsenzveranstaltungen erneut auch digitale Angebote der Unternehmen geben. „Auf diese Weise wird ein noch vielfältigeres und flexibleres Angebot zur Berufsorientierung für die Schülerinnen und Schüler bereitgestellt“, so die Organisatoren der Aktionswoche. Pandemiebedingt fand die diesjährige „Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ zum ersten Mal fast vollständig digital statt. Sächsische Unternehmen stellten mehr als 1.300 Online-Angebote zur Vorstellung ihrer Berufe und Ausbildungsplätze vor, die insgesamt 2.300 Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Arbeitswelt ermöglichen. Den digitalen Auftakt bildete erstmals ein Live-Stream rund um die verschiedenen „Berufsplaneten“.

Eine Neuerung gibt es bei der Struktur der Online-Plattform. Die „Schau rein“-Seite wurde von der Webseite des Bildungsmarktes ausgekoppelt. Ab sofort können Unternehmen ihre Veranstaltungen damit direkt auf der Aktions-Plattform veröffentlichen. Alle Funktionen bleiben auf der neuen Plattform erhalten. Unternehmen, die bereits auf dem Bildungsmarkt registriert waren, behalten auch ihren entsprechenden Zugang. Ausführliches Informations- und Werbematerial, Textbausteine für etwaige Newsletter, Checklisten und vieles mehr finden Firmen in einem eigenen Downloadbereich für Unternehmen. Dort wird für Unternehmen auch ein Leitfaden zum Erstellen praxisnaher Angebote bereitgestellt.

Der nächste Durchgang von „Schau rein“ läuft vom 14. bis zum 19. März 2022.
Mehr Infos unter: www.schau-rein-sachsen.de

AK

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.