Lessingpreis des Freistaates für Dresdner Künstler

Lessingpreis des Freistaates für Dresdner Künstler
Lessing-Plakette aus Meißner Porzellan // Foto: SMKT

Der Lessingpreis 2021 geht an die Chansonnière Annamateur und den Dramaturgen und Intendanten Wilfried Schulz.

Der Preis wurde am 21. Dezember, digital durch die Sächsische Staatsministerin für Kultur an beide Persönlichkeiten verliehen, die eng mit der Kultur der Landeshauptstadt Dresden verbunden sind. Die Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur, Annekatrin Klepsch, würdigt beide Preisträger und dankt ihnen im Namen der Landeshauptstadt Dresden für ihr Engagement: „Wilfried Schulz und Annamateur sind künstlerische Provokateure und Mutmacher auf ihre Weise. Dafür gebührt ihnen der Dank, denn es sind Künstler und Kulturinstitutionen, die in einer unübersichtlichen Welt Orientierung geben, Fragen stellen und auf besondere Weise zu Nachdenken und Debatte einladen und damit Sinn stiften. Diese Impulse brauchen wir als Gesellschaft für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben.“

Lessing-Preisträger 2021 Wilfried Schulz hat als Intendant des Staatsschauspiels Dresden 2009 bis 2017 das Theater erfolgreich zum Ort des gesellschaftspolitischen Diskurses gemacht, die Dresdner Theaterszene neu vernetzt und den Versuchen politischer Instrumentalisierung der Landeshauptstadt Dresden mit den Mitteln der Darstellenden Künste etwas entgegengesetzt.

Förderpreisträgerin Annamateur besingt als in Dresden geborene und musikalisch ausgebildete Sängerin ihre Heimatstadt, das mitunter vertrackte menschliche Zusammenleben und besorgniserregende gesellschaftliche Entwicklungen mit der notwendigen kritisch-humorvollen Distanz. Dafür wurde sie bereits 2017 mit dem Förderpreis des Kunstpreises der Landeshauptstadt Dresden gewürdigt.

Mit dem Lessing-Preis des Freistaates Sachsen werden „herausragende Leistungen im Geiste Lessings, vornehmlich auf dem Gebiet der Literatur, der Literaturkritik und des Theaters, gewürdigt und vielversprechende Anfänge in diesen Bereichen gefördert“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.