Schützenfest in Coburg

Schützenfest in Coburg
Daniel Kirchner erwies sich in Coburg als treffsicherster Dresdner mit 24 Punkten, davon (drei Dreier) // Foto: Dresden Titans

Dresden Titans stehen unmittelbar vorm Gruppengewinn.

Was für ein Offensivspektakel! Die Dresden Titans gewinnen auswärts gegen den BBC Coburg mit 91:104 und holen damit ihren 18. Saisonsieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB! Im vorletzten Spiel der Hauptrunde zeigten Dresden Korbjäger eindrucksvoll ihre Stärke im Angriff. Ebenfalls glänzend aufgelegte Coburger forderten aber auch jeden Treffer der „Titanen“ bis spät ins Schlussviertel ein. In einem veritablen „Shootout“ (zusammen nahmen beide Teams 71(!) Dreier) brauchte es am Ende gleich fünf zweistellig punktende Titans und einen überragenden Daniel Kirchner, der nach unauffälligem Beginn 22 seiner insgesamt 24 Punkte in der zweiten Hälfte erzielte!

Titans-Headcoach Fabian Strauß war nach dem Schützenfest in Coburg sichtlich zufrieden, fand aber auch lobende Worte für den Konkurrenten. „Zuallererst Riesenrespekt an Coburg, die hier heute immer dran geblieben und zurückgekommen sind! Da kann man uns natürlich anlasten, dass wir mit der Führung im dritten Viertel den Sack nicht früher zugemacht haben, dass wir nicht immer volle 24 Sekunden verteidigt haben. Aber offensiv haben wir nie unseren Rhythmus verloren und uns das Ding am Ende verdient geholt.“

An diesem Wochenende haben die Titans spielfrei, können also bequem von zuhause aus ganz unbeteiligt Gruppensieger werden, zumindest aber zuschauen,, was die Konkurrenten unternehmen. Sollten die White Wings Hanau gegen die Baskets Koblenz gewinnen, wäre das abschließende Heimspiel der Titans gegen die Skyliners Frankfurt am19. März sportlich bedeutungslos.

EKG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.