Zum Canaletto-Blick mit der Bellotto-App

Canaletto Bellotto
Dresdens berühmtester (Canaletto)-Blick am Neustädter Elbufer | Foto: Pönisch

Die Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) hat die Ausstellung zum 300. Geburtstag Bernardo Bellottos zum Anlass genommen, dessen Dresden-Ansichten zurück in die Stadt zu tragen – und zwar digital.

Der Blick Bernardo Bellottos auf die Stadt Dresden ist durch dessen Veduten weltberühmt. Die Stadtansichten prägen bis heute die Wahrnehmung der Stadt als barockes Gesamtkunstwerk.

Die Gemäldegalerie Alte Meister nahm die Ausstellung zum 300. Geburtstag Bernardo Bellottos zum Anlass, dessen Dresden-Ansichten zurück in die Stadt zu tragen – und zwar digital mit der App „Bellotto Click“.

Sie ermöglicht eine digitale Stadtrallye durch Dresdens Altstadt. Die Route führt zu genau den Orten, von denen aus Bellotto seine Bilder malte und erlaubt damit den direkten Vergleich von Bild und Stadtraum. Was ist heute noch ähnlich? Was hat sich verändert? An jedem Standort sind Rätsel und unterhaltsame Spiele verborgen. Die Spielinhalte beziehen sich sowohl auf die Zeit Bellottos als auch auf andere Etappen der Dresdner Stadtgeschichte.

Die App ist geeignet für alle, die Dresden neu oder anders entdecken möchten. Sie ist in den bekannten App-Stores für Android (empfohlen ab Version 11) und iOS (ab Version 13) kostenfrei auf Deutsch und Englisch verfügbar.

In Zukunft wird die App auch als standortunabhängige Variante für den heimischen PC oder den Schulunterricht verfügbar sein – für alle, die nicht nach Dresden reisen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.