Warum Stollenmädchen Salome jetzt zur „Tausch-Azubine“ wurde

Stollenmädchen 2022 Salome Selnack
Salome tauschte für einen Tag ihre Backstube mit einer Motorradwerkstatt. Hier stellte sie ihr Talent aus Moped-Schrauberin unter Beweis. Foto: HWK

Für die Handwerkskammer Dresden hat das Dresdner Stollenmädchen Salome Selnack ein Weihnachtsspecial der YouTube-Serie „An deiner Stelle! Azubi-Tausch“ gedreht.

Dass sie eine gute Figur macht im traditionellen blauen Kleid des Stollenmädchens und dass sie mit Leidenschaft und Geschick das Konditor-Handwerk erlernt, hat Salome Selnack längst bewiesen.
Nun gibt es ein professionelles Video, das die junge Frau von einer ganz anderen Seite zeigt.


Öl und Schmiere statt Mehlstaub und Puderzucker

Die 17-jährige Konditor-Azubine ist nämlich jetzt auch das neue Gesicht der YouTube-Serie „An deiner Stelle! Azubi-Tausch.
Die Serie wird von der Handwerkskammer Dresden produziert. Seit 2021 tauschen Azubis aus ganz Ostsachsen für einen Tag ihren Job und werben so für die Berufsvielfalt im Handwerk. Und weil Salome sich nicht nur für die Herstellung von Torten und Kuchen begeistert, sondern seit langem auch leidenschaftlich an ihrem Moped „Schwalbe“ schraubt, tauschte sie kürzlich nun Backstube gegen Motorradwerkstatt und trat für einen Tag an die Stelle des angehenden Kfz-Mechatronikers Richard Ruth.


Ihren Tauschtag verbrachte die angehende Konditorin im 2. Lehrjahr im BMW Group Motorradzentrum Dresden. Unter Anleitung durfte Salome bei der sogenannten Einfahrkontrolle eines BMW-Motorrades Hand anlegen. „In einer echten Motorradwerkstatt zu schrauben war für mich super spannend“, sagt sie. „Auch wenn die zwei Berufe eigentlich ganz verschieden sind, kommt es in meinem Job als Konditorin genauso viel auf Genauigkeit und Kraft an, wie in der Motorradwerkstatt. Am wichtigsten ist aber, dass man seinen Beruf mit viel Herzblut macht. Dann kann man alles schaffen.“


Das betätigt auch Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden: . „Der Azubi-Tausch zeigt den Zuschauern, dass mit Motivation und Fingerspitzengefühl im Handwerk fast alles möglich ist. Und genau diese Botschaft möchten wir nach außen tragen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.