Advertisements

Entspanntes Feiern zur Bunten Republik Neustadt

Tanz an der Ecke Kamenzer/Schönfelder Straße Foto: Una Giesecke Tanz an der Ecke Kamenzer/Schönfelder Straße Foto: Una Giesecke

Nach einem Aufschrei aus der Äußeren Neustadt und hektischem Krisenmanagement im Dresdner Rathaus ist es zwei Tage vor Beginn geschafft: Alle 330 Anträge auf Buden, Stände und Bühnen zum Stadtteilfest Bunten Republik Neustadt (BRN) waren am Mittwoch schließlich abgearbeitet. Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain hatte die Genehmigungsverfahren dem überlasteten Marktamt in diesem Jahr abgenommen.

Erstmals müssen Kreuzungen aus Sicherheitsgründen  frei bleiben. Das schafft auch Platz zum entspannten Feiern, Tanzen und Beisammensitzen. Ab 15 Uhr werden die Straßenbahnen um das Festgebiet umgeleitet. Es gilt Glasflaschenverbot.

Der alljährliche Organisationsmarathon schreit nach einem Großveranstalter, der das eintrittsfreie Fest professioneller managt. Da auf diesen aber viel Ärger mit Müll und Randalen wartet und kaum Aussicht auf Gewinn besteht, wird sich wohl so schnell keiner den BRN-Hut aufsetzen wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: