Bunte Republik Neustadt steigt auch in diesem Jahr

Das Szeneviertel Äußere Neustadt feiert sich seit 1990 als Bunte Republik Neustadt.
Das Szeneviertel Äußere Neustadt feiert sich seit 1990 als Bunte Republik Neustadt. (Foto: Sven Ellger)

Alle Jahre wieder – seit 1990 – proklamiert sich die Bunte Republik Neustadt. Doch von Routine kann keine Rede sein. Erneut klemmt es im Verwaltungsapparat, waren Genehmigungen für Stände im Straßenraum bis zum Redaktionsschluss noch immer nicht erteilt. Dabei hatten sich im Vorfeld erstmals und rechtzeitig sogenannte Inselverantwortliche gefunden, Anwohner und Vereinsleute, die sich den Orga-Hut für ein überschaubares Gebiet vor ihrer Haustür aufsetzen und Verantwortung übernehmen wollen. „Jetzt wächst etwas heran“, freut sich die diesjährige BRN-Koordinatorin Ulla Wacker über die Eigeninitiative im Stadtteil. „Es wäre so schade, wenn die jetzt wieder ausgebremst würde.“

Doch selbst wenn die Behörden es nicht rechtzeitig schaffen, ist sie ganz sicher: „Es findet etwas statt.“ Was genau, entscheidet sich daher erst sehr kurzfristig, aber einige Tipps kann Ulla Wacker bereits geben. „Zum Runterkommen am Freitag Abend ist das Konzert Hinhören mit wunderschönen Lichtinstallationen im Innenraum der Martin-Luther-Kirche sehr zu empfehlen.“ Deren Turm öffnet am Wochenende zu geführten Besichtigungen. „Wegen des zu erwartenden großen Andrangs werden wir am 16. und 17. Juni die Besucher gruppenweise im halbstündigen Rhythmus hinauf- und wieder herunterführen“, sagt Christoph Hahn vom Kirchspiel.

Auch über den Alten Jüdischen Friedhof an der Pulsnitzer Straße wird es am Sonntag öffentliche Führungen geben, die die Bildungs- und Begegnungsstätte Hatikva anbietet. Von dort ist es nur ein Katzensprung ins BRN-Museum in der Prießnitzstraße 18, wo Sonderschauen legendäre Bandauftritte und die originellsten Fashion-Outfits der Vorjahre zeigen. An der Selfie-Station wird jeder Gast selber zum Monarchen. „Der bekannte Maler Thomas Schreiter wird eine Sesalabim-Kunstmeile installieren“, so Ulla Wacker weiter. Ebenfalls auf der Sebnitzer Straße locken auf der Insel „Vom Orient zum Okzident“ exotische Snacks und Drinks, Tango oder Plein-Air-Malen für Kinder. Auf der Schönfelder Straße wird Facebook ade gesagt: in einer Art Beichtstuhl für den Blind Date. Auf der Rothenburger wird ein selbstgebastelter Spielautomat zum Bällewerfen stehen. Oder auf der Louisenstraße wird ein Flashmob-Kurzfilm mit dem Livemusiker Andi Valandi gedreht.

Neu ist in diesem Jahr der BRN-Pfandbecher, erhältlich im BRN- und Fundbüro, wo es auch die Halterung für den Gürtel dazu gibt. Es heißt also: Allen Widrigkeiten zum Trotz – die BRN findet einfach statt. (Una Giesecke)

Bunte Republik Neustadt 2018
Wann? 15. bis 17. Juni
Weitere Infos zum Programm gibt es unter www.brn-programm.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.