Andampfen beim Minibahnclub

Die Vereinsmitglieder freuen sich auf viele Besucher. / Foto: privat

Im Lößnitzgrund wird bald wieder getuckert.

Am 28. Juni ist es endlich soweit: Die fünf kleinen Dampflokomotiven mit ihren Wagen erwarten ihre Passagiere. Bedingt durch die Corona-Maßnahmen musste das Andampfen des Minibahnclub Dresden immer wieder verschoben werden. Aber nun ist es soweit. Pünktlich um 11 Uhr werden am Sonntag die Züge auf Reise gehen und die Mitfahrer können die vielfältigen Veränderungen auf dem Vereinsgelände am Mühlweg / An der Jägermühle wahrnehmen.

Denn in den vergangenen Wochen haben die Vereinsmitglieder die Zeit genutzt, um ihre Anlage optisch und funktionell zu erneuern. Streckenabschnitte wurden oberbaumäßig neu gebaut und eingeschottert. Bahnhofsdach, Vereinsgebäude und ein Nebengebäude erhielten eine neue Dachhaut, einen neuen Außenanstrich und die große Rasenfläche wurde teilweise neu bepflanzt. Die fünf Dampflokomotiven warten nun auf die Besucher. Ob die Schnellzuglok BR 01, Güterzuglok BR 56 oder Modelle von Schmalspurlokomotiven im Maßstab 1:8 – alle sind für den Einsatz bereit. Leider können die Züge gemäß dem erstellten Hygiene-Konzept nur zur Hälfte besetzt werden, aber die Vereinsmitglieder freuen
sich auf viele Besucher.

Das Vereinsgelände ist von 11 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. www.minibahnclub-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.