Hitlergruß gezeigt, Frau angefahren – der aktuelle Polizeibericht aus Dresden

Symbolfoto: Pixabay

Diebstahl mit Waffen – Tatverdächtiger festgenommen

Am Mittwochabend nahmen Polizisten einen 23-jährigen Syrer fest, der in Verdacht steht Alkohol gestohlen zu haben. Ein Detektiv (37) eines Marktes an der Harthaer Straße beobachtete den Mann, wie er zwei Flaschen Whisky im Gesamtwert von rund 65 Euro einsteckte und den Markt ohne zu zahlen verlassen wollte.

Es gelang ihm den 23-Jährigen festzuhalten und den alarmierten Beamten zu übergeben. Diese stellten fest, dass der Mann ein Messer einstecken hatte. Sie nahmen den Syrer fest und ermitteln nun wegen Diebstahls mit Waffen.

Hitlergruß gezeigt

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Mann (40) auf der Schandauer Straße den Hitlergruß gezeigt. Der 40-Jährige bat zunächst zwei Zeugen um eine Wegbeschreibung. Bei der Verabschiedung hob er den Arm und rief eine verfassungswidrige Parole. Eine zufällig vorbeikommende Funkwagenbesatzung stellte den Deutschen und fertigte die Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Frau in Tiefgarage angefahren und geflohen

Um zu fliehen hat ein Unbekannter gestern Mittag (19.08) eine Frau in einer Tiefgarage an der Kesselsdorfer Straße angefahren und leicht verletzt. Eine Anwohnerin (57) bemerkte einen dunklen Kombi, der augenscheinlich nicht in die Tiefgarage gehörte. Als sie den Fahrer ansprach, kam eine Frau hinter einem geparkten Auto hervor, lief zu einem Fahrrad und schob es eilig aus der Garage.

Die 57-Jährige wollte sie aufhalten, woraufhin der unbekannte Mann sie festhielt. Anschließend stieg er in seinen Wagen und fuhr davon. Dabei stieß er gegen die 57-Jährige, die sich vor den Wagen gestellt hatte und verletzte sie leicht. Anschließend flüchtete der Autofahrer.

Tresor aus Fleischerei gestohlen

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in eine Fleischerei an der Leipziger Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten einen Tresor mit rund 1.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Bürostuhl angezündet – E-Roller beschädigt

Unbekannte haben in der vergangene Nacht einen Bürostuhl angezündet und zwei Elektroroller beschädigt. Die Täter legten drei Elektroroller und den Bürostuhl auf die Kreuzung Fritz-Hoffmann-Straße/Rudolfstraße und zündeten den Stuhl an. Durch die Flammen wurden zwei der Roller beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Fahrradfahrer verletzt – Zeugenaufruf

Am Dienstagnachmittag ist ein Radfahrer (52) bei einem Unfall auf dem Terrassenufer verletzt worden. Der 52-Jährige war in Richtung Käthe-Kollwitz-Ufer unterwegs. Kurz vor der Augustusbrücke überholte ihn ein weißer Transporter. Dieser scherte kurz vor dem Radfahrer wieder ein, der nach rechts auswich und gegen die Bordsteinkante prallte. In der Folge stürzte er und wurde leicht verletzt. Der Transporter verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Transporter oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.