Elbriesen empfangen „Zauberer“

Die Dresden Titans sind heiß auf den Saisonstart an diesem Wochenende. Foto: // Foto: Philipp Cherubim

Die Dresden Titans spielen zum Saisonstart gegen die Arvato College Wizards aus Karlsruhe.

Endlich wieder Basketball in Dresden! Nach einer sechswöchigen Preseason mit zahlreichen Trainingseinheiten und Testspielen wird es diesen Samstag um 18 Uhr in der Margon Arena ernst für Dresdens Basketballprofis. Dann empfangen die Titans zum Saisonauftakt in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB die Aufsteiger Arvato College Wizards aus Karlsruhe in der heimischen Arena.

Bekannte Gesichter und interessante Neuzugänge

Die Zuschauer dürfen sich auf ein Titans-Team freuen, welches in großen Teilen Kontinuität und viele bekannte Gesichter aus der erfolgreichen Vorsaison bereithält. Dennoch gibt es auch einige interessante Neuzugänge und Änderungen in der Rotation zu vermelden.

So verstärkt Center-Talent Aaron Kayser die Big-Men-Garde um Kapitän Georg Voigtmann und Max von der Wippel. Auf den Forward-Positionen gesellen sich Bela Wenczel (athletischer Youngster aus Berlin) sowie Sven Papenfuß (ProB- und regionalligaerfahrener Spieler aus Leipzig) zu Sebastian Heck, Julius Stahl, Arne Wendler und Lorenz Domrös. Auf den Guard-Spots operieren neben Titans-Urgestein Bryan Nießen weiterhin die Ballhandler Daniel Kirchner und Lennard Larysz. Nicht mehr dabei sind indes der letztjährige Leistungsträger Eric Palm (Karriereende) sowie die beiden Marcs – Nagora (nach Hannover in die 1. Regionalliga) und Friederici (nach Potsdam). Auch der im Sommer neu verpflichtete Isländer Ingvi Gudmundsson steht nach der Saisonvorbereitung nicht mehr im Kader der Titans. Sein Probevertrag wurde nicht verlängert. Dazu Dresdens Geschäftsführer Rico Gottwald: „Wir wünschen Ingvi für die Zukunft alles Gute. Wir werden uns jetzt auf der freigewordenen Position noch einmal neu umschauen.“ Abgerundet wird das Roster durch die NBBL-Jugendspieler Paul Grünheid, Georg Kupke und Max Körner.

Die Gegner aus Karlsruhe sind als Aufsteiger nach zweijähriger ProB-Abstinenz sicherlich heiß auf das Kräftemessen mit Dresden. Neben dem „ewigen“ Rouven Roessler, der trotz seiner 39 Lenze immer noch weiß, wo der Korb hängt, gab es auch einige interessante Neuzugänge bei den Pfälzern. So spielt jetzt das 18-jährige Ulmer Talent Konrad Stark für den ebenfalls frisch verpflichteten Gäste-Coach Daniel Nelson. Auch Center Moritz Bär wechselte von Ligakonkurrent BBC Coburg nach Karlsruhe. Und mit Alex Thompson stieß ein 2,03 Meter großer Amerikaner zur Mannschaft.

EKKEHART GARTEN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.