Dresden liest: Wissen wächst auch im Balkonkasten

Die Saatgut-Bibliothek nimmt nun wieder Ihr geerntetes Saatgut entgegen. // Foto: DAWO

In der Zentralbibliothek können Kinder und Erwachsene ab sofort Saatgut „ausleihen“.

Pünktlich zu Beginn der Gartensaison ist am Mittwoch in Dresden ein außergewöhnliches Projekt gestartet. In der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden gibt es nämlich ab sofort Saatgut zum Ausleihen. Und damit auch Saatgut wieder seinen Weg zurück in die Bibliothek findet, stehen nicht nur Mitarbeiter mit Rat und Tat zu Seite, es wartet auch jede Menge Fachliteratur rund um die Themen Gärtnern, Pflanzen, Saatgutherstellung auf Jung und Alt. Zu finden ist die neue Saatgut-Bibliothek im 2. Obergeschoss im Bereich der Sach- und Fachliteratur.

So keimte die Idee

Im August letzten Jahres gab es einen ersten Aufruf, kostenloses Saatgut (keinen Samen), alte Sorten oder von eigenen, gesunden Pflanzen gewonnenes Saatgut in der Bibliothek abzugeben, um am Aufbau einer Saatgutbibliothek mitzuwirken. Rund 150 Sorten Blumen und Gemüse wurden der Bibliothek so zur Verfügung gestellt. Damit konnten für den Start in dieser Woche 300 Tüten gepackt und zur kostenlosen Ausleihe vorbereitet werden.

Blumensamen wurden fast ausschließlich von Nutzer und Hobbygärtnern geliefert. Bei Gemüsesaatgut wurde die Bibliothek vom Stadtgärten e.V., dem Uferprojekte e.V. mit den Gemeinschaftsgärten, der Johannishöhe Tharandt und dem Online-Shop Saat. Gut unterstützt. Eine ältere Dame schenkte sogar eine ganz spezielle, wissenschaftlich nicht näher bezeichnete „Lila Blume von Oma Anna“. Wert gelegt wurde auf ein sortenreines, kein genverändertes Saatgut, welches sich gut vermehren lassen kann. Dieses soll im Garten oder Balkonkasten ausgesät, nach dem Ernten der reifen Früchte getrocknet und die Samenkörner wieder in die Bibliothek zurückgebracht werden. Wichtig ist, dass so viele Samen wie möglich wieder in die Saatgut-Bibliothek zurückfließen. Nur so können andere Nutzer und Hobbygärtner davon profitieren.

Erlaubt ist die Mitnahme von zwei Saatgut-Tüten, mit der Bitte, geerntetes Saatgut im Herbst wieder in die Zentralbibliothek zurückzubringen. Ziel ist der Erhalt von alten, seltenen Sorten sowie die Förderung der Pflanzenvielfalt in der Stadt.

DAWO! verlost 1 Jahresmitgliedschaft für die Städtischen Bibliotheken. Teilnahme bitte per Kommentar bis zum 25. März mit Ihrem Lieblingsbuch. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Angebot für Kinder

Die Kinderbibliothek im 1. Obergeschoss hält für alle kleinen Hobbygärtner eine Überraschung bereit. Interessierte können Anzucht-Sets für Kinder ausleihen und die Mitarbeiter unterstützen mit Tipps und Literaturempfehlungen.

Thematische Buchausstellungen finden zum Zeitpunkt der Eröffnung in allen Bereichen der Zentralbibliothek statt. Auf dem Balkon im 1. Obergeschoss, Bereich Kinder, wird neben den Stöcken der Palastbienen zeitnah ein Hoch-Beet errichtet. Dort kann man dem Saatgut beim Wachsen zuschauen. Geplant sind zudem auch vielfältige Veranstaltungen zum Thema Saatgutgewinnung und Saatgutvermehrung, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene sowie eine Tauschbörse. In dieser kann überschüssiges Saatgut gegen andere Arten oder Sorten eingetauscht werden, um die Vielfalt im Pflanzenbestand zu erhöhen. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Idee der Saatgut-Bibliothek stammt aus den USA, wo es viel gentechnisch verändertes Saatgut gibt. Vorreiter in Deutschland sind die „Hamburger Bücherhallen“, die im Juni vergangenen Jahres eine Saatgut-Bibliothek eröffneten. Die Saatgutbibliothek der Zentralbibliothek steht unter der Schirmherrschaft des „Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft“.

23 Kommentare

  1. Ich lese gerne etwas über Pflanzen
    Zu Büchern wie Pflanzen der Aromatherapie oder
    Essbare Kräuter & Wildpflanzen hole ich oft aus dem Regal zum Nachschlagen

  2. Historische Geschichten und Romane wie z.B. „Blut und Silber“ und auch die anderen aus der Reihe von Sabine Ebert sind für mich interessant sowie entspannend.

  3. Eine tolle Sache mit dem Ausleihen von Blumen und Pflanzensamen. Die Bibo làsst sich immer wieder was neues einfallen.

  4. Ich würde diese Mitgliedschaft gern meinem lieben Schatz schenken, da sie unheimlich gerne liest und sie gern damit überraschen

  5. Gemeinsam mit den Enkeln: „Kennst Du seinen Namen?“ Das große Dino-Buch zum Aufklappen, vom cbj-Verlag, Random House…

  6. Wir lesen gemeinsam mit unseren Kindern am liebsten „Der Löwe in mir“. Wunderschön illustriert und geschrieben.
    Wir hoffen auf unser Glück 🙂

  7. Ich bin eine mega große Leseratte und finde es schön beim Lesen in eine andere Welt einzutauchen. Mein Lieblingsbuch:
    „Das Schicksal ist ein mieser Verräter „

1 Trackback / Pingback

  1. Saatgutbibliothek läuft erfolgreich an - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.