Alexander Schmidt übernimmt als Cheftrainer bei Dynamo Dresden

Letzte Woche wurde der bisherige Cheftrainer Markus Kauczinski beurlaubt. Nun soll Alexander Schmidt bis zum Saisonende übernehmen. // Foto: DAWO!

Am Sonntag die Amtszeit Markus Kauczinski bei Dynamo Dresden. Die SGD hat Alexander Schmidt als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 52-Jährige übernimmt zunächst bis zum Ende der laufenden Saison und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Alexander Schmidt wird am Montag, um 16 Uhr, seine erste Einheit mit den Drittliga-Profis der SGD in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie leiten. Am Dienstag wird der gebürtige Augsburger dann um 11 Uhr auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

„Alexander Schmidt hat sofort seine Bereitschaft signalisiert, als erfahrener Trainer gemeinsam mit uns unsere Ziele in den verbleibenden sechs Spielen anzugehen. Er kennt die 3. Liga und steht für eine offensive Grundidee des Fußballs. Wir freuen uns, mit Alexander Schmidt einen Übungsleiter gewonnen zu haben, der uns mit seinen fachlichen Fähigkeiten sofort weiterhelfen wird“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Die bisherigen Co-Trainer Heiko Scholz und Ferydoon Zandi sowie Torwarttrainer David Yelldell und Fitnesstrainer Matthias Grahé werden auch dem neuen Chefcoach assistieren. Zwei Tage Vorbereitungszeit bleiben Alexander Schmidt, um seine neue Mannschaft auf das Heimspiel am Mittwoch gegen den MSV Duisburg vorzubereiten.
„Ich musste bei meiner Entscheidung nicht lange überlegen und freue mich auf diese Herausforderung, auch wenn die Anlaufzeit sehr überschaubar ist. Ich möchte Dynamo Dresden dabei helfen, dass der Verein schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückfindet. In den kommenden Spielen geht es deshalb für alle Beteiligte darum, alles dem gemeinsamen Ziel unterzuordnen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit harter Arbeit, positiver Energie und absoluter Leidenschaft am Ende der Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen können“, sagte Dynamos neuer Cheftrainer Alexander Schmidt.

Alexander Schmidt wurde am 23. Oktober 1968 in Augsburg geboren. Er begann seine Trainerkarriere im Jugendbereich beim TSV 1860 München, wo er sowohl die U17 (2007-2009) als auch die U19 (2009-2010) betreute. Ebenfalls bei den „Löwen“ machte Schmidt seine ersten Schritte als Übungsleiter im Herrenbereich, war als Co-Trainer der Profis (2010-2012) und als verantwortlicher Coach der zweiten Mannschaft (2012) tätig, ehe er die erste Mannschaft der „60er“ schließlich von Ende 2012 bis Mitte 2013 betreute.

Über den SSV Jahn Regensburg (2014) zog es den heute 52-Jährigen im Sommer 2015 als Scout zum VfB Stuttgart, wo er 2016 zum Leiter der Nachwuchsabteilung aufstieg, bis er Anfang 2017 als U19-Trainer zur SpVgg Unterhaching wechselte.

Im Sommer 2017 zog es Schmidt in den Nachwuchs von RB Salzburg. Dort betreute der Fußballehrer ein Jahr lang erst die U16- und bis Ende desselben Jahres die U18-Mannschaft. Nach einer weiteren Station im österreichischen Fußball bei den Profis des SKN St. Pölten (2019-2020) war der gebürtige Bayer zuletzt von Sommer 2020 bis Februar 2021 als Cheftrainer des Drittliga-Aufsteigers Türkgücü München tätig.

1 Kommentar

  1. Statt ständig den Trainer zu wechseln, vielleicht mal lieber den Aufsichtsrat!
    Schließlich ist das Sport, da gehören auch Niederlagen dazu, daraus wächst man.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.