Dresden: Kitas kehren zum Regelbetrieb zurück

Am 2. Juni kehren Kitas und Horte in Dresden zum Regelbetrieb zurück. // Foto: Pixabay

Dresdens Kitas und Horte kehren am Mittwoch, 2. Juni 2021, in den Regelbetrieb zurück, da die Corona-Inzidenz stabil unter 50 liegt.

Die strikte Trennung der Gruppen innerhalb der Kindertageseinrichtungen und in den Außenanlagen kann damit aufgehoben werden. Außerdem können die Einrichtungen zu ihren individuellen pädagogischen Konzepten zurückkehren. Die städtischen Kitas und Horte öffnen wieder zu den regulären Öffnungszeiten.

Das Bundesinfektionsschutzgesetz sieht weiterhin die zweimalige Testpflicht pro Woche für Kita-Personal und u. a. für Personal von Dienstleistern vor, die Schulen und Kitas oder deren Außengelände betreten. Die Testpflicht gilt nicht mehr für Eltern und Personen, die Kinder bringen oder abholen. Diese sind jedoch verpflichtet, beim Bringen und Abholen eine FFP2-Maske oder medizinische Maske zu tragen.

Die freien Träger von Kindertageseinrichtungen setzen die Rückkehr in den Regelbetrieb eigenständig um. Bildungsbürgermeister Jan Donhauser: „Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger sehr sorgfältig mit der erfreulichen Situation umzugehen. Schließlich ist es ein weiterer Schritt in die Normalität zurück.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.