Dresden liest – Aus der Heimat

Autor Peter Lauterbach // Foto: privat

Der Dresdner Autor Peter Lauterbach schreibt über spannende Kindertage in den Fünfzigern.

An der Postadresse des Heimatortes im Titel des Buches ist schon zu erkennen, dass die beschriebenen Ereignisse lange zurückliegen müssen. Doch vergessen kann und will Paul sie, seine Kindheit in den 50ger Jahren in Dresden-Bühlau, direkt an der Heide nicht. Viele gemeinsame Erlebnisse verbinden die ehemaligen Klassenkameraden. Und manches Rätsel kann erst beim Klassentreffen Jahrzehnte später gelöst werden. Es wird dabei nicht der Anspruch erhoben, historisch gesicherte Daten über Bühlau wiederzugeben. Geschehnisse, über die der Autor heute den Kopf schüttelt, wurden von den Protagonisten der Geschichten damals als völlig normal empfunden. Ein 70 Jahre alter Schleier bedeckt das Geschehene und lässt die Bilder verschwimmen. Die Betrachtung aus heutiger Sicht erlaubt so eine breitgefächerte Deutung.

Dr. Peter Lauterbach wurde 1944 in Dresden geboren. In seiner ersten Veröffentlichung „Johnsbach – Ihr werdet nochmal an mich denken“ (ALWIS VERLAG 2006) schreibt er über seine Kindertage im Erzgebirge der Nachkriegszeit.

„Eine giftgrüne Turnhose, und was uns sonst noch so ins Auge sticht. (2014) ist ein liebevoll illustriertes Buch mit humorvollen Geschichten aus dem Alltag, die überhaupt nicht alltäglich sind. Sie zeigen, wie sehr der menschliche Geist daran interessiert ist, alles zu interpretieren und für sich logisch erklärbar zu machen. Harmlose Ereignisse können so zu überraschenden Schlüssen führen, die uns zu Handlungen verleiten, die uns im Nachhinein zweifelhaft erscheinen.

DAWO! verlost 2 Bücher „Dresden Bühlau – Spannende Kindertage in den fünfziger Jahren“! Teilnahme bitte per Kommentar bis zum 10. Oktober mit Ihrem Lieblingsbuch. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Weitere Infos zum Buch:
Autor: Peter Lauterbach
Titel: Dresden Bühlau – Spannende Kindertage in den fünfziger Jahren Taschenbuch
205 Seiten ISBN: 13:979-8569077908

36 Kommentare

  1. Koch-und backbücher, Nachwende-Exemplare und am liebsten immer noch meine altbewährten Bücher aus tiefsten DDR-Zeiten mit Gelinggarantie 😉😋.

  2. Mein Lieblingsbuch: „Der Medicus“ von Noah Gordon. Außerdem lese ich alles über Dresden und würde mich daher über den Gewinn sehr freuen.

  3. „Die Regentrude“ aus tiefsten DDR-Zeiten. Würde zu gerne einen Dresdner mit diesem Buch überraschen, er verbrachte dort seine Kindheit….

  4. Es könnte mein Lieblingsbuch werden – hab ich doch meine Kindertage nur wenige Jahre später am selben Ort verbracht…

  5. Zzt. lese ich sehr gern Bücher von Lucinda Riley.
    Das vorgestellte Buch interessiert mich sehr, handelt es doch in der Zeit meiner Jugend.

  6. Mein Lieblingsbuch: Achtsam Morden von K. Dusse ein toller lustiger Roman mit vielen Alltagstipps zur Achtsamkeit. Und nun hoffe ich auf die Glücksfee 🙂

  7. Momentan lese ich mit großem Interesse das Buch „Altes Land“ von Dörte Hansen. Die Heimatgeschichte von Herrn Lauterbach macht mich neugierig!

  8. …. das Buch spielt bei mir gleich um die Ecke ‚Dresden Bühlau – Spannende Kindertage in den fünfziger Jahren‘ … wenn es gut geschrieben ist kann es eines meiner neuen Lieblingsbücher werden 🙂.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.