Ist eine dringende Kreditaufnahme auch bei geringem Einkommen möglich?

Das Auto muss in die Werkstatt, die Waschmaschine ist kaputt – was der eine locker aus der Portokasse bezahlt, kann für Menschen mit geringem Gehalt zu einer echten Herausforderung werden. Da führt der Weg erst über Wochen in den Waschsalon, bevor die neue Waschmaschine mühsam angespart wurde.

Verhältnisse realistisch einschätzen

Wer bei geringem Einkommen einen Kredit aufnehmen möchte, hat es nicht leicht. Doch auch Geringverdiener können einen Kredit abschließen. Allerdings gibt es dabei ein paar Dinge zu berücksichtigen. Denn für die Bank stellt ein geringer Verdienst ein höheres Risiko dar. Banken und Kreditinstitute fürchten, dass sich der Kreditnehmer übernimmt und nicht in der Lage ist, seine Schulden vertragsgerecht zurückzuzahlen. Daher wird der Kreditantrag oft abgelehnt oder die Bank lässt sich ihr erhöhtes Risiko in Form von besonders hohen Zinsen begleichen.

Geringverdiener sollten ihre Möglichkeiten daher realistisch einschätzen. Dies bedeutet zum einen, einen Kredit nur aufzunehmen, wenn es wirklich notwendig ist. Für alles, was nicht wirklich dringend gebraucht wird, sollte lieber ganz klassisch gespart werden. Darüber hinaus ist der für eine Bewilligung des Kredits der Kreditbetrag entscheidend. Die Kreditsumme sollte so gering wie möglich angesetzt werden. Wer sich also denkt, wenn schon ein Kredit, dann doch gleich eine höhere Summe, um zusätzlich noch dieses oder jenes zu kaufen, ist schlecht beraten. Auf die Bewilligung eines Kleinkredits hingegen haben auch Geringverdiener gute Chancen. Voraussetzung ist allerdings, dass die übrigen Rahmenbedingungen stimmen.

Die wichtigsten Voraussetzungen zur Kreditbewilligung

Wichtig ist den Banken und Kreditinstituten vor allem, dass der Kreditnehmer ein geregeltes Einkommen nachweisen kann. Wer einen unbefristeten Arbeitsvertrag in einem sicheren Job hat, kann auch mit wenig Gehalt einen Kredit bekommen. Schwer haben es hingegen beispielsweise Selbständige mit geringem Verdienst oder Saisonarbeiter.

Die Chancen auf einen Kredit können deutlich erhöht werden, wenn ein zweiter Kreditnehmer mit festem Einkommen mit ins Boot geholt wird. Partner oder Ehepartner, die beide in Lohn und Brot stehen, sollten einen Kredit gemeinsam beantragen. Für die Bank sinkt damit nämlich das Risiko von Zahlungsausfällen.

Übrigens: Als Geringverdiener gilt jeder Arbeitnehmer, der sozialversicherungspflichtig in Vollzeit beschäftigt ist und dabei weniger als zwei Drittel des Mediangehalts in Deutschland verdient. Aktuell sind das alle Menschen, die weniger als 2203 Euro brutto verdienen. Dies trifft auf ein Fünftel aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland zu. Nach dem Sozialversicherungsrecht hingegen definiert der Begriff Geringverdiener Auszubildende, deren monatliches Arbeitsentgelt unter 325 Euro liegt.

Die Bonität muss stimmen

Eine weitere wichtige Voraussetzung für eine Kreditbewilligung ist die Bonität des Kreditnehmers. Diese hat nur bedingt mit dem Gehalt zu tun. Bei der Bonität geht es vor allem um ein passendes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben. Man spricht hier auch von der Kreditwürdigkeit des Antragstellers.

Um die Bonität zu ermitteln, prüfen die Banken unter anderem, ob negative SCHUFA-Einträge vorliegen. Darüber hinaus spielt eine Rolle, welche finanziellen Verpflichtungen der Antragsteller hat – ob beispielsweise noch ein weiterer Kredit getilgt wird oder ein Leasingvertrag läuft. Eine schlechte Bonität wirkt sich negativ auf die Zinsen aus. Denn in diesem Fall sieht die Bank für sich auch hier das Risiko erhöht und setzt zum Ausgleich einen höheren Zinssatz an – oder lehnt im schlechtesten Fall den Kreditantrag ab.

Es lohnt sich also, vor einer Kreditanfrage oder einem Kreditantrag, selbst die eigene Bonität unter die Lupe zu nehmen. Gibt es noch offene Rechnungen? Gibt es ungerechtfertigte negative SCHUFA-Einträge, die gelöscht werden sollen? Sind sämtliche Schulden aus alten Kreditverträgen beglichen? Im Zweifelsfall sollte zunächst für eine gute Bonität gesorgt werden, bevor ein Kreditantrag gestellt wird.

Weitere Voraussetzungen im Überblick

Ganz allgemein gelten in Deutschland unabhängig von einem regelmäßigen Einkommen und einer ausreichenden Bonität bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Kredit beantragt werden kann:

  • Korrekte Angaben: Ein Kredit wird von Banken und Kreditinstituten nur vergeben, wenn die im Antrag getätigten Angaben nachweislich korrekt sind.
  • Volljährigkeit: Erst ab Vollendung des 18. Lebensjahres gilt man in Deutschland offiziell als geschäftsfähig und ist damit berechtigt, einen Kreditantrag zu stellen.
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Bankkonto in Deutschland

Tipp: Gerade, wer mit einem geringen Einkommen einen Kredit beantragen will, sollte eine detaillierte Haushaltsrechnung aufstellen. Zu diesem Zweck empfiehlt es sich, über einen längeren Zeitraum, mindestens jedoch für ein bis zwei Monate, ein Haushaltsbuch zu führen, um einen genauen Überblick über Einnahmen und Ausgaben zu bekommen. Sämtliche Einkünfte, Ausgaben sowie Zahlungsverpflichtungen sollten detailliert festgehalten werden. Dabei müssen auch jährliche und quartalsmäßige Zahlungsverpflichtungen wie beispielsweise GEZ-Gebühren berücksichtigt werden. Auf diese Weise erhält man einen realistischen Einblick über finanzielle Spielräume und kann abschätzen, in welcher Höhe monatliche Rückzahlungen für einen Kredit möglich sind.

1 Kommentar

  1. Was Sie in Ihrer Aufzählung bezüglich der Bonität völlig unter den Tisch haben fallen lassen, dass auch die Gegend /bzw. in Dresden das Stadtviertel, in dem man seine Wohnung hat, eine gewichtie Rolle spielt. Wer wie ich in Prohlís wohnt, bekommt von der bei uns ansässigen Sparkassenfiliale k e i n e n Kredit. Wie es bei der Targobank gehandhabt wird, kann ich nicht beurteilen, da ich keine Person kenne, die dort ihr Konto führt.
    Zum Glück habe ich aus meinem Beruf das Sparsamkeitsprinzip gelernt, so dass ich mich mit keiner Bank wegen eines Kredites herumärgern muss.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.