Dank Smartphone und Tablet mit den Liebsten Kontakt halten

Smartphone sei Dank: Seniorinnen genießen es, mit ihren Liebsten zu telefonieren und sie gleichzeitig zu sehen. Foto: djd/emporia Telecom/Getty Images/Alexander Ford
Smartphone sei Dank: Seniorinnen genießen es, mit ihren Liebsten zu telefonieren und sie gleichzeitig zu sehen. Foto: djd/emporia Telecom/Getty Images/Alexander Ford

Immer mehr Senioren setzen auf WhatsApp, Skype und Zoom

Die Coronakrise hat vielen älteren Menschen schmerzlich bewusst gemacht, was es heißt, in den eigenen vier Wänden isoliert zu sein und keinen persönlichen Austausch mit Verwandten und Freunden zu haben. Auch zu den Weihnachtsfeiertagen war und ist die Einsamkeit unabhängig von der Pandemie oft groß, wenn Kinder und Enkelkinder weit entfernt leben. Das Smartphone oder das Tablet können in diesen Situationen mithelfen, die Isolation älterer Menschen zu durchbrechen.

Einfach zu bedienende Smartphones zerstreuen die Skepsis

Anfangs stand etwa Ingeborg D. (68) aus dem Ruhrgebiet den neuen Kommunikationsmitteln skeptisch gegenüber. Bei herkömmlichen Smartphones etwa stellt die komplizierte und teils „fummelige“ Bedienung ältere Menschen wie Frau D. häufig vor Probleme. Diese Zielgruppe legt Wert auf einfache Bedienung und übersichtliche Navigation, will gleichzeitig aber nicht auf zeitgemäße technische Standards für schöne Fotos verzichten. Ingeborg D. hat sich schnell angefreundet mit dem einfach zu bedienenden Smartphone, das ihr der Sohn geschenkt hat: „Zuerst habe ich mich nur an den Bildern erfreut, die ich über die Familiengruppe empfangen habe. Dann bin ich mutiger geworden, habe kurze Antworten geschrieben und sogar mal ein Selfie gemacht und verschickt.“ Inzwischen hat Frau D. die größte Freude daran, beim Telefonieren ihre Liebsten nicht nur hören, sondern gleichzeitig auch sehen zu können.

Mit 68 Jahren zur „Power-Userin“

Mittlerweile hat sich Ingeborg D. zum Smartphone auch noch ein einfach zu bedienendes Tablet gekauft. Dank des größeren Bildschirms kann sie darauf jetzt bequem kurze Videos schauen, Zeitung lesen, Musik hören, im Versandhaus-Katalog schmökern oder die Route für die nächste Wanderung planen. „Meine Schwiegertochter sagt, ich werde schon eine richtige Power-Userin“, meint Ingeborg D. mit einem Augenzwinkern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.