Einfach nur Füße?

Einfach nur Füße
Barfuß Bildquelle: pexels via pixabay

„Mit beiden Beinen fest im Leben stehen.“ „Einen Schritt nach dem anderen machen.“ „Den ersten Schritt wagen.“ Anhand dieser häufig geäußerten Redensarten erkennt man schon ganz gut, welch wichtigen Stellenwert unsere Füße in unserem Leben einnehmen. Füße sind weit mehr als nur ein Körperteil. Sie tragen uns durchs Leben, geben uns Halt und sind das Fundament, auf dem unser Körper ausbalanciert wird.

Spannende Fakten zu unseren Füßen

1. Über 1.700 Nervenenden allein nur n den Füßen

Wussten Sie, dass Ihre Füße über 1.700 Nervenenden verfügen? Ein Viertel aller Knochen im Körper befindet sich in den Füßen. Kein Wunder also, dass die Füße gerade in der Akupressur eine wichtige Rolle spielen. Die Füße stellen sozusagen den menschlichen Körper in Miniaturform dar. Anhand gewisser Druckpunkte an den Füßen können zum Teil Beschwerden in anderen Körperteilen bearbeitet und aufgelöst werden, spannend, oder?

Fuß-Akupressur Bildquelle: Andreas via pixabay

2. Die Achillessehne hält bis zu 1 Tonne Gewicht aus

Im Alltag müssen unsere Füße ganz schön viel aushalten. Sie müssen während des Tages einem Druck und Gewicht von circa 2.520 Tonnen standhalten. Die Achillessehne alleine kann bis zu einer Tonne Gewicht aushalten. Wenn wir stehen, trägt unsere Ferse bereits drei Viertel des gesamten Körpergewichts.

3. Drei Mal die Erde umrundet

Am Ende unseres Lebens haben wir so viele Schritte unternommen, dass wir damit 3 Mal die Erde umrunden hätten können. Das entspricht insgesamt 200 Millionen Schritten. Pro Tag legen wir ungefähr 8.000 bis 20.000 Schritte zurück. Umgerechnet verbringen wir circa 25 bis 57 Prozent des Lebens auf unseren Beinen. Die Füße sind unser wichtigstes Fundament und gerade deshalb ist es wichtig, sie auch gesund zu halten.

Unsere Laufleistung = 3 mal um die Erde Bildquelle: StockSnap via pixabay

Was hält unsere Füße richtig fit?

Um die Gesundheit Ihrer Füße aufrechtzuerhalten, gibt es so einiges, was sie tun können. Zum einen gibt es konkrete Übungen für starke Füße und zum anderen spielt qualitativ hochwertiges Schuhwerk eine wesentliche Rolle. Selbstverständlich kommt es auch auf eine gute Fußpflege an.

Übungen für die Fußgesundheit

Damit Ihre Füße Sie weiterhin ohne Schmerzen durchs Leben tragen und gesund bleiben, empfiehlt es sich regelmäßig die Füße zu kreisen. Das sorgt für ein stabiles Fußgelenk. Die Übung wird am besten liegend oder sitzend ausgeführt. Dafür einfach die Beine ausstrecken, einen Fuß vom Boden abheben und diesen langsam erst rechts- und dann linksherum kreisen. Dann auf die andere Seite wechseln.

Empfehlenswert ist auch das Zehenbeugen. Dabei handelt es sich um eine Bewegung, die wir im Alltag normalerweise nicht vornehmen. Dafür spreizen Sie einfach die Zehen und beugen sie langsam in Richtung Ihres Körpers. Zehen gespreizt halten und wieder in die Ausgangsposition beugen. Füße ruhig halten und wirklich nur die Zehen bewegen.

Übrigens: Mit einer kleinen Faszien-Rolle für den Fuß, können sie die Durchblutung in den Füßen anregen und ihre Fußgesundheit ebenfalls unterstützen.

Gutes Schuhwerk

Das falsche Schuhwerk gilt als einer der größten Risikofaktoren, wenn es um Fußbeschwerden geht. Um der Gesundheit Ihrer Füße nicht zu schaden, empfiehlt sich atmungsaktives Material und ein flexibles, ausgeprägtes Fußbett. Das ist wichtig, um die Fußmuskulatur bestmöglich zu unterstützen. Achten Sie unbedingt auch auf die richtige Größe. Oft werden Schuhe zu eng oder zu klein verkauft. Die Zehen benötigen ausreichend Platz. Sie sollten die Zehen im richtigen Schuhwerk noch gut bewegen können. Am besten kaufen Sie die Schuhe nachmittags, da die Füße im Laufe des Tages anschwellen.

Die richtige Fußpflege

Ein weiterer Punkt, der maßgeblich zur Fußgesundheit beiträgt, ist die richtige Fußpflege. Entfernen Sie alle vier Wochen überschüssige Hornhaut mit einem Peeling, einer Feile oder einem Bimsstein. Das gelingt am besten, wenn die Füße vorher im Fußbad aufgeweicht werden. Rubbeln Sie jedoch nicht zu heftig – eine gewisse Schicht an Hornhaut ist nötig, um die Füße zu schützen. Anschließend die Füße mit einer reichhaltigen Creme oder Salbe aus der Apotheke oder Drogerie eincremen. Beim Fußnägel schneiden außerdem nicht zu tief oder zu kurz in die Ecken schneiden. Das könnte möglicherweise zu eingewachsenen Fußnägeln führen, was besonders schmerzhaft ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.