Impfcenter im Rathaus schließt

Impfcenter im Rathaus schließt
Das Kommunale Impfcenter im Rathaus schließt zum ersten April. // Foto: National Cancer Institute/Unsplash

Das Kommunale Impfcenter der Stadt schließt seine Pforten. Letzte Impfungen und Impfberatungen im Rathaus sind noch bis Ende März möglich.

Nachdem der Freistaat Sachsen das Impfkonzept vorgestellt hat, besteht nun auch Gewissheit für kommunale Angebote, welche die fünfte Säule der sächsischen Impfstrategie darstellen. Für Dresden bedeutet dies: Das Kommunale Impfcenter im Neuen Rathaus, Rathausplatz 1, und die daran angeschlossenen mobilen Impfteams beenden ihre Arbeit Ende März 2022. Demnach kann letztmalig für Donnerstag, 31. März 2022, ein Impftermin über das Portal sachsen.impfterminvergabe.de oder Telefon 0351-4882299 vereinbart werden. Kurzentschlossene können bis dahin auch noch ohne Termin zum Impfen ins Neue Rathaus, Goldene Pforte, kommen. Auch die Impfberatung im Rathaus endet zum 31. März 2022.

Gesundheitsbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann erklärt: „Mit der Schaffung des Kommunalen Impfcenters haben wir eine Lücke in der Versorgung geschlossen. Hierfür danke ich allen Partnern, die mit uns binnen kürzester Zeit das Angebot im Rathaus in Betrieb genommen haben, vor allem dem Regionalverband Dresden der Johanniter Unfallhilfe.“ Die Beigeordnete betont: „Gleichzeitig finde ich es bedauerlich, dass unser Vorschlag bei der Landesregierung keinen Anklang gefunden hat, die in Aussicht gestellten Finanzmittel weiterhin zu nutzen und das Impfangebot im verkleinerten Maßstab bis zum Herbst aufrecht zu erhalten. Mit dem stufenweisen Vorgehen hat der Freistaat Sachsen aber das klare Signal gesetzt, dass die staatlichen Impfangebote ausreichen. Insofern bedarf es einer erneuten Öffnung des Kommunalen Impfcenters im Herbst nicht.“

Das Kommunale Impfcenter im Neuen Rathaus eröffnete am 10. Januar diesen Jahres und war seitdem sechs Tage pro Woche erreichbar. Bislang wurden im stationären Angebot aber auch über die mobilen Impfteams 9.272 Impfungen verabreicht. Zuletzt waren es etwa 370 Impfungen pro Woche. Ferner hatte die Landeshauptstadt Dresden Ende Januar eine unabhängige und anonyme Kommunale Impfberatung eingerichtet. Hier wurden mehr als 200 Impfberatungen durchgeführt.

Weitere Informationen unter: dresden.de/corona-impfcenter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.