Mal so gesagt… Angeklebt

Mal so gesagt...

Willensbekundungen und Forderungen per Streik kundtun? Gutes Recht in der Demokratie. Seit kurzem greift jedoch eine neue Streikform um sich: Das Festkleben. Wer gegen etwas ist, klebt sich halt auf Autobahnen und Einfallsstraßen fest. Natürlich gern morgens oder abends im dicksten Berufsverkehr.

Am Montag legten vier Leute auf der Hansastraße kurzzeitig den Verkehr lahm, davon zwei mit Kleber. Natürlich ging es ums Klima und unser Überleben. Die jüngste der Protestierenden war 16 Jahre alt. Sollte sie Montagfrüh nicht in der Schule sein? Und hätten die Vier sich nicht auch auf einer Parkbank ankleben können? Man hätte sie dort länger protestieren (sitzen) lassen können. Ich finde es empörend, dass die Angeklebten stets mit Öl wieder abgelöst werden müssen. Nicht mit billigem Sonnenblumenöl, das ist ja gerade nicht vorrätig. Nein, es muss Olivenöl sein. Am besten noch kaltgepresstes natives Öl, man gönnt sich ja sonst nichts. So jedenfalls schlittern wir garantiert in die nächste Ölkrise.

Mit öligen Grüßen
Carola Pönisch | poenisch.carola@ddvmediengruppe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.