Stadtverwaltung und DRK suchen Personal

Fachkräfte mit kaufmännischer oder technischer Ausbildung sind gefragt.

Während Pegida dem Image Dresdens so schadet, dass es Arbeitsplätze in der Tourismusbranche kostet, schaffen die von der asylfeindlichen Bewegung abgelehnten Flüchtlinge inzwischen Arbeitsstellen in der Stadt. Das Rathaus hat laut Bürgermeister Peter Lames bisher rund 70 zusätzliche Stellen geschaffen. „Nach heutigem Erkenntnisstand werden noch mindestens weitere 70 bis 100 Stellen benötigt“, so der SPD-Politiker.

Artikel komplett lesen – Seite 12

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.