Fürstenzug auf Karton: Vorzeichnung erstmals zu sehen

Der Fürstenzug in Dresden. Foto: Matthias Hiekel/Archiv
Der Fürstenzug in Dresden. Foto: Matthias Hiekel/Archiv

„Dresden (dpa) – Raritäten und Besonderheiten aus dem Dresdner Kupferstich-Kabinett sind von Freitag an bis Mitte September im Residenzschloss zu sehen. Die Ausstellung «Einzigartig!» vereint rund 60 grafische Arbeiten auf Papier – aus dem 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart, etwa von Günther Uecker, Ursula Say und Gerhard Richter. Anstoß war das Buch von Kunsthistoriker Hans Wolfgang Singer, der 1911 «Unika und Seltenheiten» der Sammlung publizierte. «Das sind verblüffenderweise Druckgrafiken, nicht Meisterzeichnungen, wie man es erwarten würde», sagt Direktorin Stephanie Buck. Mit dem Fürstenzug auf Karton holte sie ein spektakuläres Unikat ans Licht.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.